AMERICAN ANIMALS

So einen kleinen, geschickt ausgetüftelten Raubzug durchzuziehen, sollte doch kein Problem mehr sein. Immerhin haben wir schon Dutzende davon im Kino gesehen. Die gehen zwar meistens irgendwie in die Hose, aber was soll’s: Eine Unibibliothek in Kentucky soll wertvoller Artefakte erleichtert werden. So geschah es vor einigen Jahren, so wird es hier nachgespielt – mit Tempo, Witz und einer Dauerhüpferei über die Grenze zwischen Fakt und Fiktion.

tags: Humor, Spielfilm, Verbrechen/Mord, Zeitgeschehen

Darsteller: Evan Peters, Barry Keoghan, Blake Jenner, Jared Abrahamson

Credits

Drehbuch: Bart Layton

Kamera: Ole Bratt Birkeland

Schnitt: Nick Fenton, Chris Gill, Julian Hart, Luke Dunkley

Musik: Anne Nikitin

Produktionsdesign: Scott Dougan

Kostüme: Jenny Eagan

Produzent: Derrin Schlesinger, Katherine Butler, Dimitri Doganis, Mary Jane Skalski

Produktion (Firma): RAW Film

Koproduktion (Firma): Film4, AI Film, Lava Bear

Weltvertrieb: Sierra/Affinity

Regie: Bart Layton

Biografie

Bart Layton ist künstlerischer Leiter der britischen Produktionsfirma RAW. Als Produzent hat er zahlreiche TV-Serien betreut, zu seinen bekanntesten Arbeiten zählt HORROR TRIPS – WENN REISEN ZUM ALBTRAUM WERDEN (2007-2013). Sein Dokumentarfilm DER BLENDER – THE IMPOSTER, der ebenfalls schon die Vermischung von Dichtung und Wahrheit behandelte, wurde 2013 mit dem britischen Filmpreis BAFTA für das beste Debüt ausgezeichnet.

Vorstellungen

Sonntag, 01.07.2018, 15:00 Uhr (116 Min.)
Münchner Freiheit 1
Donnerstag, 05.07.2018, 19:30 Uhr (116 Min.)
City 1

Nach dem Film: Q&A mit dem Regisseur Bart Layton

Samstag, 07.07.2018, 21:00 Uhr (116 Min.)
Sendlinger Tor