LUNA
Film - Neues Deutsches Kino Filmfest 2017

LUNA

Regie von Khaled Kaissar

Info

Regie: Khaled Kaissar
Reihe: Neues Deutsches Kino
Land: Deutschland
Jahr: 2017
ET: LUNA'S REVENGE
Sprache: deutsch
Fassung: Original mit englischen Untertiteln
Cast: Lisa Vicari, Carlo Ljubek, Branko Tomovic, Rainer Bock, Genija Rykova, Benjamin Sadler, Bibiana Beglau
18+

Logline

LUNA

Ein Familienurlaub in den Bergen wird für die 17-jährige Luna unvermittelt zum Albtraum: Fremde Männer töten ihre Eltern und ihre kleine Schwester. Luna selbst entkommt nur um Haaresbreite. Auf der Flucht findet sie Schutz bei dem Einzelgänger Hamid (38), der sich als alter Freund und Kollege ihres Vaters vorstellt. Von ihm erfährt sie Unglaubliches: Ihr Vater lebte seit zwanzig Jahren als russischer Agent in Deutschland. Weil er der Familie wegen habe aussteigen wollen, sei er schließlich ins Fadenkreuz des russischen Geheimdiensts geraten. Auch der BND sei in die Angelegenheit verwickelt. Als Hamid Luna ins sichere Ausland schmuggeln will, widersetzt sie sich. Stattdessen will sie herausfinden, warum ihre Familie sterben musste und die Mörder zur Verantwortung ziehen. Das ungleiche Duo macht sich auf die Suche nach der Wahrheit.

Kalender ansehen

Meet the director

LUNA

Khaled Kaissar

Khaled Kaissar wurde 1972 in Kabul geboren und emigrierte 1986 nach Deutschland. 2008 gründete er die Kaissar Film, mit der er als Produzent zahlreiche Kurz- und Langspielfilme realisierte. Seine Projekte wurden vielfach auf nationalen wie auch internationalen Filmfestivals ausgezeichnet. Sein erster Kurzfilm ZARNITSA feierte 2015 seine Premiere in Hof. LUNA ist sein Kinodebüt.

Credits

Drehbuch: Ulrike Schölles, Ali Zojaji, Alexander Costea
Kamera: Namche Okon
Schnitt: Florian Duffe
Musik: Christoph Zirngibl, Heiko Maile
Produktionsdesign: Carina Cavegn, Verena Barros De Oliveira
Kostüme: Franziska Karg, Katja Kirn
Ton: Peter Kautzsch
Produzent*in: Khaled Kaissar, Thomas Wöbke, Tobias M. Huber, Jonathan Saubach
Produktion (Firma): Kaissar Film GmbH & Co. KG
Koproduzent: Christian Becker, Max Frauenknecht, Benedikt Böllhoff
Koproduktion (Firma): BerghausWöbke Filmproduktion GmbH, Rat Pack Filmproduktion GmbH, VIAFILM GmbH & CO. KG
Weltvertrieb: Global Screen GmbH
Verleih: Universum Film