AZUR UND ASMAR
Film - Kinderfilmfest Filmfest 2017

AZUR UND ASMAR

Regie von Michel Ocelot

Info

Regie: Michel Ocelot
Reihe: Kinderfilmfest
Land: Frankreich, Belgien, Spanien, Italien
Jahr: 2006
OT: AZUR ET ASMAR
ET: AZUR & ASMAR: THE PRINCES’ QUEST
Sprache: deutsch
Fassung: Deutsche Fassung
Cast: Nicolás Artajo, Jonas Frenz, Alexander Döring, Oskar Räuker, Stefan Krause, Monica Bielenstein
0+

Logline

AZUR UND ASMAR

Zwei Jungen wachsen bei derselben Amme auf. Später werden sie getrennt und gehen ganz verschiedene Wege. Als Erwachsene treffen sie sich wieder: Beide wollen dieselbe Fee befreien. Ein Wettstreit – aber gegen den roten Löwen und böse Räuber kämpft es sich doch besser gemeinsam. Preisträger des Kinderfilmfests 2007!

FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren

Kalender ansehen

Meet the director

AZUR UND ASMAR

Michel Ocelot

Michel Ocelot stammt aus Villefranche-sur-Mer. Einen Großteil seiner Kindheit verbrachte er in Guinea. In den 60er Jahren studierte er in Angers, Paris und Los Angeles Kunst, Graphik Design und Animation. Nach etlichen erfolgreichen Zeichentrick-Kurzfilmen, die u.a. mit der „Palm d’Or“ in Cannes und dem BAFTA ausgezeichnet wurden, begann Ocelot Ende der 80er Jahre mit Scherenschnittfilmen für die französische Fernsehserie CINÉ SI. 1982 bekam er seinen ersten César für den Kurzfilm LA LÉGENDE DU PAUVRE BOSSU. Weltberühmt wurde er 1998 mit dem mehrfach preisgekrönten Überraschungserfolg KIRIKU UND DIE ZAUBERIN, einem afrikanischem Märchen, das 1999 einen Preis auf dem Festival d’Animation Annecy gewann. Es folgte mit KIRIKU UND DIE WILDEN TIERE eine Variation des ersten Films. AZUR UND ASMAR aus dem Jahr 2006 war Ocelots erster Animationsfilm, der am Computer entstand. Im Jahr 2007 dreht er das Video für Björks „Earth Intruders“. 2011 feierte LES CONTES DE LA NUIT, sein erster 3D-Scherenschnitt-Film, Premiere im Wettbewerb der Berlinale. Seine 3D-Animationsproduktion KIRIKU UND DIE MÄNNER UND FRAUEN feierte 2013 beim Trickfilmfestival Stuttgart deutsche Premiere.

Credits

Drehbuch: Michel Ocelot
Schnitt: Michèle Péju
Musik: Gabriel Yared
Produzent*in: Christophe Rossignon, Patrick Juarez, Andrea Occhipinti, Patrick Quinet, Stéphane Sorlat, Viviana Turchi
Produktion (Firma): Nord-Ouest Prod., Mac Guff Ligne, Studio O, France 3 Cinéma, Rhône-Alpes Cinéma, Artemis Prod., S2 Int., Zahorimedia, Intuition Films
Verleih: 24 Bilder Filmagentur