SCHWARTZ & SCHWARTZ - MEIN ERSTER MORD
Film - Neues Deutsches Fernsehen Filmfest 2018

SCHWARTZ & SCHWARTZ - MEIN ERSTER MORD

Regie von Rainer Kaufmann

Info

Regie: Rainer Kaufmann
Reihe: Neues Deutsches Fernsehen
Land: Deutschland
Jahr: 2018
ET: SCHWARTZ & SCHWARTZ
Sprache: deutsch
Fassung: Originalfassung
Cast: Devid Striesow, Golo Euler, Cornelia Gröschel, Brigitte Hobmeier, Lisa Martinek
18+

Logline

SCHWARTZ & SCHWARTZ - MEIN ERSTER MORD

Es scheint zu laufen im Leben von Mads Schwartz. Immerhin wird der junge Vater scheinbar aus dem Nichts vom Kriminaldauerdienst in die Mordkommission befördert. Doch dann ereilt Mads ein Anruf: Sein Vater liegt im Krankenhaus. Der alte Herr entpuppt sich als durchaus grantig, erst recht, nachdem auch Madsens Bruder Andi an sein Bett geeilt ist. Und als Andi den Namen des Mordopfers im neuen Fall von Mads hört, wird die peinliche Familienzusammenführung zum Startschuss für einen Abstieg in die Tiefen von Intrige und Verbrechen.

Kalender ansehen

Meet the director

SCHWARTZ & SCHWARTZ - MEIN ERSTER MORD

Rainer Kaufmann

Rainer Kaufmann wurde 1959 in Frankfurt am Main geboren und hat dort zunächst Germanistik und Filmwissenschaft studiert, bevor er ein Regiestudium an der Hochschule für Fernsehen und Film in München aufnahm. 1992 inszenierte er den mehrfach preisgekrönten Fernsehfilm DANN EBEN MIT GEWALT. Es folgten Kinohits wie STADTGESPRÄCH (1995), DIE APOTHEKERIN (1997) und LONG HELLO AND SHORT GOODBYE (1999). Seither hat er sich vor allem durch Fernsehspiele wie MARIAS LETZTE REISE (2004) – für das er mit dem Adolf-Grimme-Preis, dem Deutschen und dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde – und durch Kinofilme wie EIN FLIEHENDES PFERD einen Namen gemacht. Auf dem FILMFEST MÜNCHEN gewann er 2011 mit FÖHNLAGE den Bernd Burgemeister Fernsehpreis. In diesem Jahr ist er mit gleich zwei Arbeiten vertreten: SCHWARTZ & SCHWARTZ: MEIN ERSTER MORD und DER POLIZIST UND DAS MÄDCHEN.

Credits

Drehbuch: Alexander Adolph, Eva Wehrum
Kamera: Klaus Eichhammer
Schnitt: Anne Fabini
Musik: Christoph M. Kaiser, Julian Maas
Produktionsdesign: Tilmann Lasch
Kostüme: Lucie Bates
Ton: Raoul Grass
Produzent*in: Anna Oeller, Alexander Adolph, Eva Wehrum
Produktion (Firma): Bavaria Fiction GmbH
Redaktion: Günther van Endert
TV-Sender: Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)