INVISIBLE SUE - PLÖTZLICH UNSICHTBAR
Film - Kinderfilmfest Filmfest 2019

INVISIBLE SUE - PLÖTZLICH UNSICHTBAR

Regie von Markus Dietrich

Info

Regie: Markus Dietrich
Reihe: Kinderfilmfest
Land: Deutschland, Luxemburg
Jahr: 2018
ET: INVISIBLE SUE
Sprache: deutsch
Fassung: Originalfassung
Cast: Ruby M. Lichtenberg, Anna Shirin Habedank, Lui Eckardt
6+

Logline

INVISIBLE SUE - PLĂ–TZLICH UNSICHTBAR

Die zwölfjährige Sue ist eine unscheinbare Einzelgängerin und ein großer Fan von Comics und Superhelden. Doch nicht im Traum hätte sie daran gedacht, jemals selbst Superkräfte zu besitzen. Als sie jedoch bei einem Unfall im Labor ihrer Mutter mit der geheimnisvollen Flüssigkeit NT26D in Berührung kommt, hat sie plötzlich die Gabe, sich unsichtbar zu machen. Dann wird ihre Mutter entführt. Gemeinsam mit ihren neuen Freunden, der erfindungsreichen App und dem Fahrradprofi Tobi, begibt sie sich auf Spurensuche und muss dabei ihre neuen Kräfte unter Beweis stellen. Um Sues Mutter aus den Fängen der dunklen Mächte zu befreien, kombinieren die ungleichen Freunde ihre Stärken und Talente, decken eine Verschwörung auf und bringen so die Wahrheit ans Licht. Spannendes Science-Fiction-Abenteuer, erster deutscher Superheldinnenfilm für Kinder und vierter Spielfilm der Initiative „Der besondere Kinderfilm“.

Empfohlen ab 10 Jahren
Schule: Klassen 4-8

Meet the director

INVISIBLE SUE - PLÖTZLICH UNSICHTBAR

Markus Dietrich

Markus Dietrich wurde 1979 in Strausberg bei Berlin geboren. Nach dem Abitur begann er sein Studium der Theaterwissenschaften an der FU-Berlin. Von 2002 bis 2007 studierte er an der Bauhaus-Universität Weimar. Von 2009 bis 2011 war er Regisseur am Thalia Theater Halle. Unter seiner Regie entstanden dort u.a. mehrere Kinderkrimis. 2012 drehte er mit dem Kinderfilm SPUTNIK sein Kinodebüt, das 2014 in der Kategorie „Bester Kinderfilm“ für den Deutschen Filmpreis nominiert war. Ab 2013 folgten diverse Folgen der Kinderserie SCHLOSS EINSTEIN. 2016 war seine Verfilmung von PRINZ HIMMELBLAU UND FEE LUPINE Teil der Märchenfilmreihe der ARD.

Credits

Drehbuch: Markus Dietrich
Kamera: Ralf Noack
Schnitt: Sebastian Thümler
Musik: André Dziezuk
Produktionsdesign: Stephan von Tresckow
Kostüme: Uli Simon
Ton: Marc Meusinger
Produzent*in: Marcel Lenz, Guido Schwab
Produktion (Firma): Ostlicht Filmproduktion GmbH
Koproduzent: Bady Minck, Alexander Dumreicher-Ivanceanu
Koproduktion (Firma): Amour Fou Luxembourg Sárl
Weltvertrieb: Attraction Distribution
Verleih: farbfilm verleih