News

Freitag, 03.07.2015

Drei Förderpreise für BABAI

Beste Produktion geht an HAPPY HOUR

Produzentin Sonja Ewers (HAPPY HOUR), Regisseur Visar Morina, Hauptdarsteller Val Maloku, Astrit Kabashi (alle BABAI)

 

Heute Abend wurden auf dem FILMFEST MÜNCHEN deutsche Nachwuchstalente mit dem begehrten Förderpreis Neues Deutsches Kino ausgezeichnet. Die Jury, bestehend aus Regisseur Sebastian Schipper, Produzent Peter Rommel und Schauspielerin Johanna Wokalek, bedachte den Debütfilm BABAI mit drei von vier möglichen Preisen. So erhielt Visar Morina für sein Erstlingswerk den Förderpreis Regie sowie Drehbuch. Außerdem wurden seine beiden Hauptdarsteller Astrit Kabashi und Val Maloku gemeinsam mit dem Förderpreis Schauspiel prämiert. Sie spielen Vater und Sohn in BABAI und schlagen sich auf den Straßen des Vorkriegskosovo der 90er Jahre mit Zigarettenverkäufen durch. Als sich der Vater heimlich nach Deutschland absetzt, reist ihm der zehnjährige Sohn auf eigene Faust nach. BABAI hat mit missingFILMs bereits einen deutschen Kinoverleih, ein Starttermin steht noch nicht fest.

Der Förderpreis in der Kategorie Produktion ging an Steve Hudson und Sonja Ewers (GRINGO films GmbH Köln) für HAPPY HOUR. Die warmherzige Komödie von Franz Müller dreht sich um einen frisch von seiner Frau verlassenen Mittvierziger, der mit zwei Kumpels nach Irland reist, um das Mannsein zu zelebrieren  – oder das, was die drei (Simon Licht, Mehdi Nebbou und Alexander Hörbe) vermeintlich dafür halten. HAPPY HOUR ist die erste Kinofilmproduktion von Steve Hudson und die sechste von Sonja Ewers.

Der Förderpreis Neues Deutsches Kino ist einer der wichtigsten und höchstdotierten Nachwuchspreise in Deutschland. Gestiftet wird der insgesamt mit 70.000 Euro dotierte Preis von Bavaria Film, Bayerischer Rundfunk und DZ Bank. Im Wettbewerb standen dieses Jahr 59 Talente aus zwölf Spielfilmen der Reihe Neues Deutsches Kino des FILMFEST MÜNCHEN. Preischancen haben automatisch alle Regisseure, Drehbuchautoren, Schauspieler und Produzenten, die ihre Spielfilme in der Festivalsektion vorstellen, sofern es sich um ihren ersten, zweiten oder dritten langen Kinofilm handelt. Bei Produzenten darf es maximal der sechste Film sein.

BABAI wird morgen, Sa. 04.07. um 17 h im ARRI gezeigt.

HAPPY HOUR wird Sa. 04.07. um 17 h im Rio 2 wiederholt.


Lesen Sie hier die Pressemitteilung zum Förderpreis Neues Deutsches Kino.


Videos:

Regisseur Franz Müller zu HAPPY HOUR

Das Team von BABAI beim Förderpreis

Produzentin Nicole Gerhards zu BABAI

Regisseur Visar Morina zu BABAI

Filmmakers Live mit Özgür Yildirim, Visar Morina und Markus Sehr