Fachveranstaltungen

11.00 Uhr
filmtonart - Tag der Filmmusik. Für alle Freunde von Film und Musik
Bayerischer Rundfunk, Rundfunkplatz 1, 80335 München

  • Eintritt: frei

 

Hollywood zu Gast bei filmtonart 2013! Wie schreibt man einen Welthit wie "Axel F."? Wie bringt man bayerische Blasmusik mit klassischer Thriller-Musik in Einklang? Und wie sieht es mit der Vergütung bei der Musiknutzung im digitalen Zeitalter aus? Interessante Themen stehen bei filmtonart 2013 wieder im Mittelpunkt. Der Bayerische Rundfunk bietet mit der Veranstaltung einen spannenden Mix aus Werkstattgesprächen, Expertenforen, Praxisbeispielen und viel Musik. Die Panels locken mit vielen prominenten Teilnehmern von Harold Faltermeyer, Martin Böttcher und Konstantin Wecker bis zu Florian David Fitz, Heiner Lauterbach und dem vielfach preisgekrönten Naturfilmer Jan Michael Haft. Das komplette Programm finden Sie unter www.br.de/filmtonart

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Interessierte können sich bis zum 24. Juni unter www.br.de/filmtonart anmelden.

11.00 - 13.30 Uhr
"Filmstandort Deutschland: Sind die fetten Jahre vorbei?"
Podiumsdiskussion der ver.di FilmUnion
Festivalzentrum Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Black Box

  • Offen für alle

Die deutsche Kinofilmproduktion ist lebendiger und vielfältiger denn je. Umso härter geht es künstlerisch, strukturell und wirtschaftlich zur Sache. Die großen Fragen: Kunst, Markt und Filmschaffende - Stoff genug für eine interessante Momentaufnahme mit Menschen, die im deutschen Film etwas zu sagen haben.

Einführung: Eberhard Hauff
Podium: Matthias Esche, Geschäftsführer Bavaria Film; Christoph Fisser, Filmproduzent Studio Babelsberg; Eberhard Hauff, ehem. Leiter Münchner Filmfest; Bettina Reitz, Fernsehdirektorin Bayerischer Rundfunk; Klaus Schaefer, Geschäftsführer FilmFernsehFonds Bayern; Matthias von Fintel, ver.di; Heinrich Schafmeister, bffs;
Moderation: Corinna Spies, Journalistin

14.30 - 16.30 Uhr
"IDS-Panel: "Biotop Film - gehört der Schauspieler zu den geschützten Arten?"
Festivalzentrum Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Black Box

  • Offen für alle

Die Filmbranche in Deutschland wurde im Jahre 2011 mit insgesamt 281,9 Mio. Euro gefördert - 139,4 Mio. Euro kamen vom Bund und 142,5 Mio. Euro von den verschiedenen Länderförderungen. Nach Angaben des Erich Pommer Instituts wurden im Jahre 2011 insgesamt 538 Filme gefördert, davon 48 Großprojekte mit mehr als 1 Mio. Euro Förderbudget. Was aber bedeuten diese Zahlen für diejenigen, die dem Film ihr Gesicht geben, den Schauspielern? Sind durch die vielfältigen Förderungen Lebensräume für Schauspieler geschaffen, die ihnen das Überleben nachhaltig sichern oder bedingen sie möglicherweise sogar den Niedergang des schillernden Berufsstandes der Schauspieler?

Gäste:
Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Kulturstaatsminister a.D.
Prof. Hans Gerhard Stockinger, Vorsitzender der CSU-Filmkommission (angefragt)
Notker Schweikhardt, Bündnis 90/Die Grünen, Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Kultur
Jochen Kather, Produktionsleiter (angefragt)

Moderation:
Irina Wanka

11:30 Uhr
meet the art and costume department
Cafe am Müllerschen Volksbad, Rosenheimerstrasse 1, 81667 München


Veranstalter: VSK Verband - Verband der Berufsgruppen Szenenbild, Kostümbild, vormals S/F/K Verband

11.00 - 12.30 Uhr
Film 3.0 - Filmstandort Bayern in Deutschland und Europa
Filmgespräch der CSU-Landtagsfraktion
Festivalzentrum Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Black Box


Auch für die Filmbranche gibt es immer neue Spielregeln aus Brüssel, die Auswirkungen auf den Standort Bayern haben. Wie antwortet die bayerische Filmpolitik auf diese neuen Herausforderungen? Wie entwickelt sich die Filmförderung in Bayern, Deutschland und Europa weiter? Welche neuen Chancen bietet die europäische Integration - gerade für die Kreativbranche? Darüber diskutiert Eberhard Sinner, der medienpolitische Sprecher der CSU-Landtagsfraktion, unter anderem mit Ansgar Held (EU-Kommission), Eberhard Junkersdorf (Filmförderungsanstalt FFA) und dem Bayerischen Medienminister Thomas Kreuzer.
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich: filmfest@csu-landtag.de

14.00 - 16.30 Uhr
Podiumsdiskussion "Neue Geschäftsmodelle für Filmproduzenten"
Festivalzentrum Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Black Box


Rechtsanwalt Michael Augustin bringt einen der nach dem Wall Street Journal weltweit führenden Futuristen zum Münchner Filmfest: Gerd Leonhard, der seine profunden Visionen über die Zukunft der Filmbranche präsentiert. Hieraus lassen sich ganz klare neue Geschäftsmodelle ableiten, die RA Augustin mit ihren derzeitigen rechtlichen Grenzen beschreiben wird. So wird erarbeitet, wie gerade mit dem Internet auch künftig mit Filmen Geld verdient werden kann, und was deshalb schon jetzt unbedingt zu beachten ist.
Anschließend diskutieren hierüber: Thomas Sessner (BR Redaktion Kino Kino), Egbert van Wyngaarden (Prof. für Transmedia und Dramaturgie an der Macromedia), Dan Maag (Geschäftsführer der Pantaleon Films GmbH gemeinsam mit Matthias Schweighöfer) und Max Wiedemann (Geschäftsführer Wiedemann & Berg).

Der Eintritt ist frei. Es wird jedoch um kurze E-Mailbenachrichtigung an ra@michaelaugustin.de gebeten, da die Plätze begrenzt sind. Weitere Infos auf http://www.ra.michaelaugustin.de.

Veranstalter: Rechtsanwalt Michael Augustin

11.00 - 13.00 Uhr
Schauspieler - Casting Director - ein Missverständnis
Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Carl-Orff-Saal


Der Bundesverband Casting (BVC) lädt alle interessierten Filmschaffenden ein zur Podiumsdiskussion im Rahmen des Münchner Filmfestes 2013.

Die Gäste:

  • Sonja Döring - Arbeitsvermittlerin, ZAV Berlin
  • Michael Roll - Schauspieler
  • Lutz Schmökel - Agent, Above the Line, VdA, München
  • Die Casting Directors: Anja Dihrberg (BVC) Berlin, Fritz Fleischhacker (BVC) Wien
  • Stefany Pohlmann (BVC) München, Marc Schötteldreier (BVC) Köln

Moderation: Stephen Sikder (BVC) München

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Der Eintritt ist frei! Zur Einschätzung des zu erwartenden Zuspruchs bitten wir um Anmeldung bis zum 28. Juni unter bvcfilmfest@aol.com. Eine Platzreservierung ist leider nicht möglich und kann nicht garantiert werden. Einlass ist möglich solange der Platz reicht. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und im Internet auf www.casting-network.de veröffentlicht.

Weiterführende Informationen auf www.casting-network.de

Veranstalter: BVC

19.30 Uhr
Crowdfunding in Deutschland und den USA
Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Black Box

In den USA erfreuen sich Crowdfunding-Plattformen unter Filmschaffenden immer größerer Beliebtheit. Deutsche Pendants sind noch lange nicht so erfolgreich. Woran liegt das? Und welches Potenzial hat Crowdfunding letztendlich in Deutschland? Diese Fragen wollen wir mit folgenden Experten (in englischer Sprache) erörtern:

  • Adele Romanski, US-Produzentin und -Regisseurin
  • Julia Dietze, deutsche Schauspielerin
  • Tino Kreßner, CFO und Mitgründer der Crowdfunding-Plattform startnext.de
  • Andreas Bareiß, Rechtsanwalt, Noerr LLP

Moderation: Johannes Kuhn, Nachrichtenredakteur, sueddeutsche.de

Eine Veranstaltung des US-Generalkonsulats München in Zusammenarbeit mit der Internationalen Münchner Filmwochen GmbH. Eintritt frei/Anmeldung von Einzelpersonen nicht erforderlich; Gruppen melden sich bitte unter MunichPA@state.gov an.

10.30 - 12.00 Uhr
Podiumsdiskussion: Europäische TV Serien im Writer's Room?
Einblick in die Drehbuchentwicklung von amerikanischen Erfolgsserien
Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Black Box


Wie funktioniert der Writer's Room? Welche Rolle spielt der Showrunner für die serielle Produktion? Die Arbeitsstrukturen der US-Serien sind in Europa kaum verbreitet. Eignen sie sich überhaupt für den europäischen TV-Markt und seine Autorenkultur? Oder ist kooperatives Schreiben mit mehreren Autoren hierzulande nicht erfolgreich umsetzbar? Auf Einladung der MEDIA Antenne München spricht der amerikanische Autor und Produzent Frank Spotnitz (Akte X, Hunted) über das Showrunner System, die Arbeit im Writer's Room und die Unterschiede zwischen Fernsehproduktionen in Hollywood und Europa. Spotnitz, der dreifache Gewinner eines Golden Globe und mehrfach für Emmy nominiert, hat über 40 Episoden von Akte X als einer der Autoren geschrieben. Er ist außerdem Showrunner und Autor der britischen Serie Hunted, die nach dem amerikanischen Arbeitsmuster entstanden ist. Das MEDIA Programm der Europäischen Union unterstützt Weiterbildungsangebote für Produzenten und Autoren von Serien, z.B. The European TV Drama Series Lab (Erich Pommer Institut) und Serial Eyes (DFFB Berlin). Frank Spotnitz unterrichtet in beiden Programmen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter info@mediaantennemuenchen.de

Veranstalter: Media Antenne Bayern

15.00 - 17.00 Uhr
Der Ergänzungstarifvertrag der Produzentenallianz - Abschluss oder (Neu)beginn der Vergütungsdiskussion?
Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Black Box

Nach mehrjährigen Verhandlungen haben die Produzentenallianz, ver.di und der Bundesverband für Film- und Fernsehschauspieler (BFFS) einen Ergänzungstarifvertrag unterzeichnet, der die angemessene Vergütung von Filmschaffenden bei Kinoproduktionen regelt. Dieser Ergänzungstarifvertrag wirkt sich auf Verträge für künftige Kinoproduktionen aus. Zugleich hat der Tarifvertragsabschluss die Diskussion über weitere Verhandlungen von Tarifverträgen und gemeinsame Vergütungsregeln neu entfacht. Während des 10. Filmfestsymposiums von Noerr LLP und Filmfest München, erläutern wir die Folgen des Ergänzungstarifvertrages für Verträge mit Filmschaffenden und diskutieren die Vergütungssituation mit Protagonisten der Film- und Fernsehbranche.

Programm
15.00 - 17.00 Uhr Filmfest Symposium Noerr LLP/Filmfest München in der Black Box

Key Note: "Der Ergänzungstarifvertrag - Regelungsgehalt und Auswirkung auf Verträge"
Dr. Hendrik von Duisburg, LL.M. (UCLA), Noerr LLP

Podiumsdiskussion
Moderation Prof. Dr. Johannes Kreile, Noerr LLP, München
17.00 - 18.00 Uhr Get-together in der Filmfest- Lounge

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Deshalb bitten wir um Ihre Anmeldung bis zum 26. Juni 2013 per Email an Anna Timm, Noerr LLP (anna.timm@noerr.com).

14.30 - 18.00 Uhr
Drehbuchwerkstatt
Hochschule für Fernsehen und Film, Bernd-Eichinger-Platz 1, 80333 München
AudimaxX

11.00 - 13.00 Uhr
Book meets Film 2013 - Verlage präsentieren: Bücher zum Verfilmen
Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Filmfest-Lounge

 

Verlage stellen 13 Titel aus Unterhaltung, Krimi, Historischen und Zeitgenössischen Romanen sowie Kinder- und Jugendliteratur vor. Anschließend besteht für die Gäste der Filmbranche die Möglichkeit, über Rechte und Lizenzen ins Gespräch zu kommen. Veranstaltet wird Book meets Film vom Cluster Druck und Printmedien und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern. Medienpartner sind die Bavaria Film GmbH, der FFF Bayern, das Filmfest München und SKW Schwarz.
Eintritt ist frei. Vorherige Anmeldung ist erforderlich, per Mail: info@cluster-print.de, per Fax: 089/962287-77 oder telefonisch unter: 089/962287-13 möglich. Alle Informationen auch unter www.cluster-print.de

Cluster Druck und Printmedien/Börsenverein des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern

11.00 Uhr
Masterclass mit Steven Gaydos (Executive Editor "Variety")
Audimax der HFF München, Bernd-Eichinger-Platz 1, 80333 München

  • Thema: Der Arthouse-Film aus der Perspektive Hollywoods
  • Einführung: Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayrischen Rundfunks
  • Eintritt: frei

15.00 - 17.00 Uhr
IMF Interoperable Master Format
Contribution-/ Archiv-Format in der Wertschöpfungskette des digitalen Films im B2B-Einsatz

Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Black Box


Die Rohde & Schwarz DVS GmbH eröffnet mit ihren Systemen eine Vielzahl von Workflow-Optionen für Postproduktion und Broadcast. In diesem Workshop werden Michael Bauer, Sales Manager DVS DACH, Central Europe, und Stefan Albertz, DVS Product Manager, das Interoperable Master Format (IMF), seinen Einsatzzweck sowie den aktuellen Stand der Entwicklung vorstellen. Die Medien-Branche befindet sich in einem starken Wandel: Unterschiedliche Plattformen, wie digitales Kino, TV-Sender, VOD-Plattformen, IPTV etc. möchten mit Content versorgt werden. Daraus ergibt sich eine große Anzahl an File-Formaten, Codecs und Containerformaten, die generiert, distribuiert und gespeichert werden müssen. Die Arbeit mit dieser unübersichtlichen Menge an Dateiformaten bringt einen enormen Mehraufwand mit sich. Hier setzt IMF an, dessen Entwicklung von Filmstudios in Hollywood initiiert wurde und das von der SMPTE standardisiert wird.

Veranstalter: Rohde & Schwarz

20.00 - 22.00 Uhr
Pressetermin und Podiumsdiskussion Förderverein Deutscher Kinderfilm
Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Black Box

  • Offen für Alle

20 Uhr Mit der Initiative "Der Besondere Kinderfilm" unter der Schirmherrschaft der FFA und des Fördervereins Deutscher Kinderfilm haben sich Fernsehsender und regionale Förderer zusammen getan, um den originären deutschen Kinderfilm zu fördern. Am Mittwoch den 3. Juli 2013 werden im Rahmen eines Pressetermins die sechs Kinderfilm-Stoffe bekanntgegeben, die aus den eingereichten Treatments von Jury ausgewählt wurden. Zur Erarbeitung einer ersten Drehbuchfassung werden die ausgewählten Projekte mit je 20 000 Euro für die Drehbuchautoren und 5 000 Euro für die Produzenten gefördert. Mindestens zwei dieser Filmideen sollen in einer zweiten Stufe mit finanzieller Unterstützung der beteiligten Partner umgesetzt werden.

20:30 Podiumsdiskussion: Kinderfilme in Deutschland - wohin geht die Reise? Zukunftsaussichten für Kinderfilme. Perspektiven. Probleme. Lösungen, Moderation: Philipp Budweg Es bewegt sich was im deutschen Kinderfilm! Die Initiative "Der Besondere Kinderfilm" weckt die berechtigte Hoffnung, dass originäre Kinderfilmstoffe in der deutschen Kinderfilmlandschaft wieder einen Stellenwert bekommen. Auch die Politik hat den Mangel an Alltagsgeschichten für Kinder konstatiert und den Bundestag aufgerufen die Förderung von originären Kinderfilmen zu unterstützen. Sind wir damit im deutschen Kinderfilmparadies angekommen? Im Rahmen der Podiumsdiskussion mit Fernsehvertretern, Produzenten, Verleihern und Kreativen wollen wir Fragen und Probleme zu den laufenden Projekten diskutieren und uns besonders der Frage widmen, wie der besondere Kinderfilm seine besonderen Zuschauer findet.

Bitte melden sie für Pressetermin/Podiumsdiskussion ihre Teilnahme bis zum 21.06. an unter fdk@kinderfilm-online.de.

Veranstalter: Förderverein Kinderfilm

15.30 - 17.00 Uhr
Masterclass "Beyond: Two Souls" / Quantic Dream
Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Black Box

  • mit: Guillaume de Fondaumière, Quantic Dream
  • Offen für Alle

Film und Spiel sind schon seit geraumer Zeit zwei Seiten einer Medaille. Der Co-CEO des in Paris ansässigen Game-Studios Quantic Dream Guillaume de Fondaumière wird in seinem Masteclass versuchen, die Brücke zwischen Film und Computerspiele zu erstellen. Es werden auch Making-ofs und Spielszenen von "Beyond: Two Souls" gezeigt.

16.00 - 17.15 Uhr
Masterclass mit Peggy Siegal
Festivalzentrum Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Podium

  • Thema: Peggy Siegal talks about her work as one of the leading publicists of the USA
  • Einführung: Sigrid Narjes, Above the line
  • Eintritt: frei

17.00 - 20.00 Uhr
Filmstandort Bayern: Fit für den internationalen Wettbewerb?
Podiumsdiskussion der FDP
Bayerischer Landtag, Max-Planck-Straße 1, 81675 München
Steinerner Saal

  • Auf Einladung / offen für Interessierte

Bayern ist einer der führenden Filmstandorte Deutschlands. Doch der Film ist mehr denn je ein internationales Geschäft. Um den Filmstandort München und Bayern nicht nur im Wettbewerb mit anderen Bundesländern sondern auch auf internationalem Parkett wettbewerbsfähig zu machen, hat die bayerische Staatsregierung im Doppelhaushalt 2013/14 ein Sonderprogramm zur gezielten Förderung von internationalen Filmproduktionen aufgelegt, das mit insgesamt 6 Millionen Euro ausgestattet ist. Welche weiteren Weichen - besonders in Zeiten der Digitalisierung - müssen gestellt werden, um Bayern erfolgreich international zu positionieren? Was ist zu tun, um den bayerischen Nachwuchs auf die Zukunft des Films und die Anforderungen der Filmbranche vorzubereiten? Und wie gelingt die bessere Vernetzung der bayerischen Filmwirtschaft, um internationale Koproduktionen anzuziehen? Diese und weitere Fragen diskutiert MdL Julika Sandt, die medien- und kulturpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag, mit renommierten Vertretern der Filmbranche. u.a. Ulrich Limmer, Filmproduzent und Drehbuchautor (Collina Filmproduktion) und Prof. Dr. Klaus Schaefer, Geschäftsführer FFF Bayern u. a. Anschließend besteht bei einem kleinen Imbiss die Gelegenheit zum regen Austausch in entspannter Atmosphäre.

Anmeldung: veranstaltungen@fdp-fraktion-bayern.de oder Tel.: 089/4126-1965

20.00 Uhr
Animation Meeting 2013
Filmtheater Sendlinger Tor,
 Sendlinger-Tor-Platz 11
, 80336 München

  • Anmeldung erforderlich

 

Das ANIMATION MEETING im Rahmen des Filmfest München findet in diesem Jahr im Filmtheater Sendlinger Tor statt. Am Donnerstag präsentiert der MedienCampus Bayern in Kooperation mit filmtoolsConsult bereits die 16. Auflage. Mit über 250 Gästen ist das ANIMATION MEETING jedes Jahr die am besten besuchte Fachveranstaltung im Rahmen des Filmfest München. Eingeladen sind dieses Mal: Oscarpreisträger Thomas Zauner (Geschäftsführer der SCANLINE VFX. Bei "Iron Man3" wurde mit der Expertise des Münchener VFX Unternehmens unter anderem TONY STARKs Strandhaus komplett digital in die Luft gesprengt), Thilo Ewers (VFX Supervisor bei Pixomondo in Stuttgart - er berichtet exklusiv über seine achtmonatige Mitarbeit am Kinohit "Oblivion"), Martin Aufinger (Senior Technical Director bei Framestore in London - er zeigt atemberaubende Bilder aus "Skyfall" mit Daniel Craig), Alessandro Cioffi
 (VFX Supervisor bei TRIXTER in München - er zeigt, wie die visuellen Effekte bei "Iron Man 3" entstanden sind.) Moderation: Gert Zimmermann, Anmeldung zur Veranstaltung nur über www.filmtoolsconsult.de/anmeldung
Bitte die Buchungs-ID am Abend der Veranstaltung mitbringen. Im Anschluss laden der MedienCampus Bayern e.V. und filmtoolsConsult zur ANIMATION NIGHT und einem Überraschungsdrink im Foyer ein.

10.30 - 13.30 Uhr
Panel Bewegtbild 2020 | Strategien der Content-Produzenten
Hofbräukeller, Innere Wiener Straße 19, 81667 München


Die Studie "Bewegtbild 2020" benennt die Entwicklungen in der Medienbranche und stellt Orientierungsrahmen und Handlungsoptionen für das unternehmerische Verhalten der Produzenten vor. In einer öffentlichen Veranstaltung der Grimme-Akademie und dem MMB-Institut für Medien und Kompetenzforschung werden die Ergebnisse der Studie "Bewegtbild 2020" präsentiert. Im Anschluss gibt es eine Diskussion mit Panelgästen und die Möglichkeit zu einem offenen Gespräch mit bayerischer Brotzeit. Gefördert von der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK) und der MFG Filmförderung Baden-Württemberg.
Mit Anmeldung. Anmeldung an veranstaltungenff@mfg.de.

11.00 - 13.00 Uhr
BJF-Seminar - Das Rainbow Projekt
Festivalzentrum Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Vortragsaal der Bibliothek

 

Günther Kinstler vom Bundesverband Jugend und Film e.V. präsentiert die Kurzfilm-DVD "Rainbow: Rights Against Intolerance - Building an Open-Minded World". Die DVD umfasst neun Kurzfilme für Kinder und Jugendliche über Geschlechtsidentität, sexuelle Orientierung und das Recht, anders zu sein. Die DVD wurde zur Nutzung in Schule und Jugendarbeit konzipiert und unterstützt Kinder und Jugendliche darin, ihre eigene Identität zu finden, Vorurteile gegenüber Menschen mit anderen Orientierungen abzubauen und Vielfalt zu akzeptieren. Fachkräfte der Jugendarbeit, Lehrerinnen und Lehrer finden auf der DVD ausführliche Begleitmaterialien, die es ihnen ermöglichen, die Filme gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen zu nutzen. Eintritt frei.

Seminarleitung: Holger Twele. Allgemeine Infos ab Anfang Mai auf der Website des BJF: www.bjf.info und unter www.lag-film-bayern.de.

12.00 - 13.00 Uhr
Games Special: Werkstattgespräch "How to Develop Games: Facetten der Videospieleproduktion"
Werk1, Kultfabrik, Grafingerstr. 6, 81671 München

  • mit: Florian Stadlbauer, Deck 13
  • Eintritt: frei

Grafiker, Programmierer, Game Designer. Bei professionellen Videospieleproduktionen sind die unterschiedlichsten Charaktere zu einer engen Zusammenarbeit gezwungen. Florian Stadlbauer skizziert in seinem Vortrag den Aufbau moderne Spieleproduktionen, erläutert die Potenziale und Herausforderungen solcher Teams und die Einsatzmöglichkeiten von Spieletechnologien über reine Spiele hinaus.

13.00 - 14.00 Uhr
Games Special: Werkstattgespräch "The Great Jitters meets Film Industry"
Werk1, Kultfabrik, Grafingerstr. 6, 81671 München

  • mit: Patrick Rau, Kunst-Stoff
  • Eintritt: frei

"The Great Jitters" ist ein mehrfach ausgezeichnetes Spiel von Patrick Rau's Spiele-Entwicklerstudio kunst-stoff. Der Held des Spiels, ein kleiner grüner Wackelpudding namens Jitters, hat seit Erscheinung jung und alt begeistert. Aktuell erweitert kunst-stoff das Story-Universum um Jitters und macht erste Schritte Richtung Animations-Serie. Patrick Rau berichtet von den aktuellen Entwicklungen und warum Transmedia-Formate für die Spielindustrie von großer Bedeutung sein können.

14.00 - 15.00 Uhr
Games Special: Werkstattgespräch "Metro": Building an interactive fiction universe
Werk1, Kultfabrik, Grafingerstr. 6, 81671 München

  • mit: Dimitry Glukhovsky
  • Eintritt: frei

Dimitry will be speaking about the usage of interactive platforms and transmedia storytelling in creation of fiction universes and new crowd-sourced franchises. He will be telling one coherent saga across different media: books, games, films.

14.00 - 17.00 Uhr
ARRI-Podiumsdiskussion: "The Perfect Partnership"
Festivalzentrum Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Black Box

  • Offen für alle

14.00 - 16.30 Uhr
SMS -MEIN HEIMATDIALEKLT - DAS FESTIVAL DES HEIMATFILMS
Mathäser Filmpalast, Bayerstraße 5, 80331 München

  • Eintritt: frei
  • Anmeldung: erforderlich - leider bereits komplett ausgebucht

 

Gegen Ende des Internationalen Münchner Filmfestes wird noch einmal ein richtiges Filmfeuerwerk gezündet: 15 Filme, Self Made Shorties, auf einen Streich.

Schauspieler und Schauspielerinnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden eingeladen, sich mit eigenen Kurzfilmen, Self Made Shorties, zum Thema Heimat zu präsentieren. Die Resonanz ist überwältigend - weit über 300 Heimat-Shorties wurden eingereicht: persönliche, filmisch pointierte Statements über das Suchen, Fragen nach Identität und Erleben von "Heimat". Eine Auswahl präsentieren schauspielervideos & crew united mit der ZAV Künstlervermittlung München um 14.00 Uhr im Mathäser Filmpalast. Das Publikum wählt noch vor Ort drei Lieblings-Shorties. Anschließend Get Together.

Die Veranstaltung ist leider bereits komplett ausgebucht. Über eine Email an sms@crew-united.com kann man sich aber noch auf die Warteliste setzen lassen. Eine Aufzeichnung der Veranstaltung erscheint auf www.out-takes.de.

Veranstalter: schauspielervideos & crew united,
Redaktion und Moderation: ZAV München

19.00 - 20.30 Uhr
"Jung, kreativ, gut ausgebildet sucht… - Zukunftsperspektiven für den Filmnachwuchs"
Podiumsgespräch der SPD-Landtagsfraktion
Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Black Box

Welche Perspektiven haben junge Filmschaffende in der expandierenden Medienbranche? Ist ein Abschluss an einer Filmhochschule Garant für den erfolgreichen Berufseinstieg? Welchen Einfluss hat der Siegeszug der digitalen Technik auf Produktionsbedingungen? Wie kooperieren Unternehmen bei der Nachwuchsförderung?

Es diskutieren:

  • Prof. Mathias Allary, Geschäftsführer Allary Film, Macromedia HMK
  • Dr. Nicole Hess, Projektleiterin Film des Migros-Kulturprozent
  • Maja Reichert, Künstlerische Mitarbeit, HFF München
  • Daniel Vogelmann, Regisseur, Studierender HF
  • Prof. Wolfram Winter, Executive Vice President Communications, Sky Deutschland

Moderation: Isabell Zacharias, Kulturpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion.
Anmeldung: filmfest@bayernspd-landtag.de, Eintritt frei

10.00 Uhr
INTERFILM - SEMINAR 2013
ANTISEMITISMUS / ANTI - ISLAMISMUS HEUTE?
Versuch einer Bestandsaufnahme: Mit Filmbeispielen, Beiträgen und Diskussionen
RIO Filmpalast, Rosenheimer Straße 46, 81669 München

  • Eintritt: 5 Euro

In Europa, auch in Deutschland geht die Angst vor Überfremdung um, wächst die Fremdenfeindlichkeit nicht nur gegenüber Asylsuchenden, sondern auch gegenüber längst eingebürgerten Mitmenschen aus anderen Kulturen und Religionen. Gerichtsprozesse, Debatten um den Nahostkonflikt, Islamismus und den weltweiten Terrorismus heizen die Stimmung an. Das diesjährige Interfilm-Seminar unternimmt mit Filmbeispielen, Beiträgen und Diskussionen den Versuch einer Bestandsaufnahme und findet am Samstag und Sonntag jeweils um 10 Uhr im RIO Filmpalast am Rosenheimerplatz statt.
Eröffnet wird das Seminar am Samstag 10 Uhr mit "The Reluctant Fundamentalist"von Mira Nair (Indien). Um 13 Uhr sind alle Teilnehmer des Seminars zur Verleihung des ONE FUTURE PREIS 2013 in die Black Box (Gasteig) eingeladen. Um 16 Uhr wird im RIO Filmpalast das Thema ANTISEMITISMUS/ANT - ISLAMISMUS HEUTE weiter erörtert. Am Sonntag, den 7. Juli, wird um 10 Uhr NO PEACE WITHOUT DIGNITY / LIEBE GRÜSSE AUS NAHOST gezeigt und anschließend diskutiert. Die Autoren Stefanie Landgraf und Johannes Gulde sowie Mitwirkende sind anwesend. Ab 12 Uhr folgt eine Abschluss - Diskussion mit internationalen Gästen.

Gesamtleitung: Pfarrer Eckart Bruchner, München
Veranstalter: Interfilm-Akademie München/Antwerpen in Zusammenarbeit mit den Landesmediensten Bayern. Eintritt 5 Euro.

12.00 - 13.00 Uhr
Games Special: Werkstattgespräch: "Angry Birds: Journey from a game studio to an entertainment company"
Werk1, Kultfabrik, Grafingerstr. 6, 81671 München

  • mit: Kalle Kaivola, Rovio Entertainment
  • Eintritt: frei

Kalle Kaivola is SVP Games & Publishing at Rovio Entertainment. His background in the games business includes producing numerous "Angry Birds" titles, console games, TV shows and magazines. With an example of "Angry Birds" he will talk about Rovio's journey from a game studio to an entertainment company.

13.00 - 14.00 Uhr
Games Special: Werkstattgespräch Game Design
Werk1, Kultfabrik, Grafingerstr. 6, 81671 München

  • mit: Tameen Antoniandes, Ninja Theory
  • Eintritt: frei

Over the last twenty years, videogames have become a powerful storytelling medium for many millions of people. Over the next twenty years they will become a storytelling medium for billions. Who will be the Orson Wells, Sergio Leone and Steven Spielberg of the future? Creators from gaming and filmmaking have an opportunity to define the experiences that future generations will take for granted. This session covers one mans opinion of how we can get there by working together.

14.00 - 15.00 Uhr
Games Special: Werkstattgespräch "Night of the Rabbit: Welten und Geschichten: Orte und Narration im Computerspiel"
Werk1, Kultfabrik, Grafingerstr. 6, 81671 München

  • mit: Matthias Kempke, Deadalic Entertainment
  • Eintritt: frei

Based on his experiences as a former indie game developer and creative lead for "The Night of the Rabbit" at Daedalic Entertainment Matthias will talk about how locations and narration can intertwine to create a meaningful experience for the player. Further he will talk about how stage plays and real life might be a great inspiration and how to treat "stages" in computer games to convey stories.

16.00 - 17.30 Uhr
Masterclass "Journey: Creating Games with Emotional Connections"
Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Black Box

  • mit: Sunni Pavlovic, thatgamecompany
  • Offen für Alle

This talk will give insight into the process thatgamecompany took when they came up with the original concept for Journey, how they polished and executed the design to realize an emotional arc, and most importantly, the difficult lessons thatgamecompany learned throughout the process.