Pressemitteilungen

Freitag, 18.12.2020

FILMFEST MÜNCHEN: Statement zur Berlinale

Die Berlinale (Internationale Filmfestspiele Berlin) hat sich angesichts der jüngsten Pandemie-Entwicklungen für ein zweistufiges Festivalformat für die kommende Ausgabe entschieden, mit digitalen Branchenangeboten im März und reinen Publikumsvorstellungen im Juni in Berlin. Angesichts unserer Erfahrungen in 2020 mit dem sequentiellen FILMFEST MÜNCHEN POP-UP können wir dieses Vorgehen nur unterstützen und senden den Kolleg*innen beste Wünsche für die Umsetzung ihres Festivals.

Zugleich sehen wir unsere bereits seit längerer Zeit laufenden Planungen durch die Entwicklungen in Berlin weiter bestärkt, im Sommer 2021 das FILMFEST MÜNCHEN als Live-Festival mit innovativen Kino- und Open Air-Elementen in der ganzen Stadt zu gestalten. In unserem Festivalzeitraum vom 24. Juni bis 3. Juli 2021 werden wir Premieren und Begegnungen für ein breites Münchner Publikum und die gesamte deutsche Filmbranche bieten.

Festivaldirektorin Diana Iljine: "Wir stehen für Sommer, Sonne, München – für Begegnung vor Ort. Ein zentraler Teil der Belebung der gesamten deutschen Film- und Kulturbranche im kommenden Sommer wird auf dem FILMFEST MÜNCHEN stattfinden. Darauf freuen wir uns und wünschen den Berliner Kolleg*innen für ihre Planung gutes Gelingen."