Ciudades oscuras
Filmfest 2002

Auf dem Internationalen Filmfest von Guadalajara erhielten die unter dem Titel „Ciudades Oscuras“ zusammengefassten zwölf Geschichten des mexikanischen Filmemachers Fernando Sariñana nicht nur viel Beifall, sondern unter anderem auch Auszeichnungen für den besten Schnitt und die beste Musik. In dem von der alltäglichen Lebensrealität von Mexiko City inspirierten Episodenfilm treffen sich die unterschiedlichsten Charaktere in der historischen Innenstadt der Metropole. Gesichter, welche die Stadt durchstreifen, ihre berühmten chinesischen Cafés, die Geschäfte, Motels, Bars, Straßen, Plätze und Häuser. Sie spiegeln das normale Leben wider, das man jederzeit in der pulsierenden Großstadt beobachten kann, wenn man sich auf die Realität einlässt, ohne sie zu ignorieren.

tags: Spielfilm

Darsteller: Alejandro Tommasi, Alonso Echánove, Bruno Bichir, Demian Bichir, Dolores Heredia

Credits

Regie: Fernando Sariñana