Reflexionen zum Thema Liebe
Filmfest 2002

Parallel Worlds Anja Rosin (2001, 3‘00“) Innerer Monolog eines Mannes, der nicht mehr mit seiner Frau leben kann, will, wird? The 4th of July Anna Faroqhi (2002, 8 mm, 14‘14“) Bilder von der Vorbereitung und dem Feuerwerk des amerikanischen Unabhängigkeitstages, dem 4TH OF JULY in New York City. Parallel wird eine Liebesgeschichte erzählt, die sich vor der Kulisse des Feuerwerks abspielt. Militärisches Sperrgebiet Sibylle Baier und Bernd Lange (2001, 4‘30“) „... und in Deinen Augen sehe ich die Komplizenschaft von Liebenden ...“ MILITÄRISCHES SPERRGEBIET ist ein Projekt, das Film Fotografie und Sprache vereinen will. Aus einem Text, Fotografie-, Animationssequenzen und einer gedrehten Szene wird der Gedankengang eines Menschen visualisiert. Liebe und die Erinnerung daran sind das zentrale Thema. Svadba (Wedding) Giga Chkheidze (2002, 8‘00“) Ein experimenteller Film eine experimentelle Liebe. Zwei verschiedene Bilder, zwei verschiedene selbstständige Geschichten. Durch die Verbindung dieser zwei wird ein Drittes geschaffen, eine völlig andere Geschichte, eine völlig andere Emotion entsteht. Depressionismus Jörn Staeger (2001, 1‘50“) Poesie der Melancholie. Drei Menschen, alle Kinder von Traurigkeit, geraten voller Aktionismus aneinander. Im Zeichen von Schwermut und Verzweiflung verengt sich der Horizont immer mehr. Die Welt zieht vorüber - Musikvideo, Chill Out, Sound & Vision Hack’n Slay Daniel Hartlaub (2001, DV, 2‘30“) Zwei Menschen im Park erleben getrennt und doch miteinander Musik. Three Minute Culture Henning Christiansen (2001, DV, 9‘30“) Eindrücke aus Amerika und vom Meer in schwarzeiß – mit der Farbe kommt auch die Musik. Terrible Dream Jörg U. Ritter (2001, DV, 2‘40“) Szenen von Militär und Klängen. Scenes From Mirage – Hotel Polonia Meggie Schneider (2001, 8 mm, DV, 16‘18“) Ein Tag in Warschau, Riten des gesellschaftlichen Scheins oder wie viel wirklich bedeutungsfreie Bereiche durchqueren wir im Verlaufe eines Tages ...? Segment 2 Oliver Franken (2001/2002, 8 mm, DV, 3‘00“) SEGMENT 2 ist ein Videoclip für das Stück von LEBOEG aus dem Album "Flora Between". Seine musikalische Absicht war es, verschiedene Ebenen in der Natur mit der Musik darzustellen. Um dies auf der Bildebenen gleich zu tun, ist das Material durch verschiedene Blenden hindurch gefilmt. In denselben Situationen werden außerdem Fotoaufnahmen gemacht. Diese beiden Elemente werden in einer eigens dafür gebauten Projektionskiste mittels Spiegelungen übereinander zu Bildcollagen montiert. Spice’n Space Lisa Field (2001, DV, 2‘40“) Die Künstlerin selbst erzeugt die Musik. Stop And Go Eva Kietzmann (2001, 16 mm, 8‘27“) Es ist Nacht in der U-Bahn. Die Menschen haben die Stationen bereits verlassen. Auch ein Nachtwächter macht seine letzte Kontrollrunde, ehe er die Außentore schließt und das Gelände verlässt. Die Gänge der U-Bahn sind leer, wirken wie ausgestorben. Heimlich beginnt eine Rolltreppe sich von alleine zu bewegen. Maschinell und rhythmisch erzeugt sie ihre eigenartigen Klänge. Nach und nach starten immer mehr Rolltreppen und fallen in den Rhythmus und die Bewegungschoreografie mit ein. Little Computer People Piotr. J. Lewandowski (2001, Beta-SP, 2‘55“) Gezeigt wird eine lustige bunte Computerwelt, in der alle möglichen Stars und Stärchen zusammen tanzen – friedlich vereint durch die Musik der Band. Jede Figur ist dabei Symbol für einen Bereich der Menschheit. So steht z.B. der Bischof für Religion, Lincoln für Geschichte, Ally McBeal für Unterhaltung und die Teletubbies für Kinder. I Don’t Mind Anja Rosin (2001/2002, Digi-Beta, DV, 4‘48“) Die Geschichte einer Frau, die in einem seltsam aus den Fugen geratenen Ort voller abstruser, albtraumhafter und beklemmender Szenen umherirrt. Die Summe der einzelnen Teile Tom Kimmig (2001, DV, 4‘00“) Ein absurder Fußballkampf – ein wahrhaft blindes Zusammenspiel von Text, Klang und Bild. Der Clip der Gruppe Kante rechnet vor, wie aus der Addition von Einzelinstrumenten das Wunder einer musikalischen Erfahrung entsteht.