Animationsfilme
Filmfest 2002

Zum Leben erweckt – Animationsfilme Passion fatale Alla Churikova (2001, 35 mm, 4‘10“) Ein betrogener Ehemann ertappt seine Frau mit ihrem Liebhaber auf frischer Tat. Die unvermeidliche Tragödie nimmt ihren Lauf. Neulich 3 Jochen Kuhn (2002, 35 mm, 6‘04“) In NEULICH 3 wird der Autor unfreiwillig Zeuge einer zeitgenössischen Liebesaffäre. Cherchez la femme Daniel Höpfner (2002, 35 mm, 12‘18“) „Eins, zwei, drei – ist dir übel, heiß, kalt? Fünf, sechs, sieben, acht – vorbei ist’s über Nacht.“ Die geheimnisvolle Erscheinung einer jungen Frau aus einem Buch mit Bildnissen von Geisteskranken aus dem Jahr 1854, ein alter Dachboden und ein Klavierstück von Olivier Messiaen waren die wichtigsten Impulse für diesen Film. Spring Oliver Held (2002, 35 mm, 6‘40“) Der neunjährige Franz ist auf den Sprungturm geklettert, um sich selbst zu beweisen, dass er kein Schisshase ist. Er wird heute zum ersten Mal in seinem Leben vom Fünfmeterbrett springen. Mit Hilfe modernster Computertechnik erleben wir Franz Ängste hautnah und werden Zeuge eines menschlichen Schicksals.