Das Auge des Bösen
Filmfest 2003

Ein französischer Journalist, der einst Schriftsteller werden wollte, trifft in einer Villa am Starnberger See einen erfolgreichen deutschen Schriftsteller, der mit einer Französin verheiratet ist. Mit Hinterlist und Intrigen versucht er das Glück der beiden zu zerstören. „Die Geschichte war aus dem Blickwinkel einer schäbigen Type gesehen und war deshalb - wie könnte es anders sein? - auf gewisse Weise selbst schäbig. Meiner Ansicht nach war er aber schön.“ (Claude Chabrol) Seinerzeit von der Kritik in Frankreich wie Deutschland weitgehend abgelehnt, erweist sich Chabrols sechster Spielfilm als ausgesprochen subtiler Psychothriller mit prägnanten Aufnahmen von München.

tags: Spielfilm

Darsteller: Jacques Charrier, Stéphane Audran, Walter Reyer, Erika Tweer

Credits

Regie: Claude Chabrol