Zur Sache, Schätzchen
Filmfest 2003

Jugendliche im Schwabing der 60er Jahre. Werner Enke läßt sich treiben und klopft Sprüche: „Das wird böse enden.“ Seine Verweigerungshaltung allem und jedem gegenüber ("Es interessiert mich nicht, draußen herumzurennen.") in einer Zeit der politischen Auseinandersetzung machte „Zur Sache, Schätzchen“ zum kommerziell erfolgreichsten Werk des „Jungen Deutschen Films“ und zog einige Fortsetzungen nach sich.

tags: Spielfilm

Darsteller: Uschi Glas, Werner Enke, Henry van Lyck, Rainer Basedow, Inge Marschall

Credits

Regie: May Spils