Composition 1
Filmfest 2003

„Composition 1“ ist eine experimentelle Form der abstrakten Darstellung des Lebens in der Stadt. Die Bilder dieses Films, animiert durch die Musik, zeigen die Urbanisierung der Stadt - der lebenden Stadt. Der Film zeigt zwei Aspekte: Der helle abstrakte Tag mit hohem Lebenstempo und das Nachtleben in Angst und reflektiert dabei über den heutigen Weltzustand. Er stellt die Situation der Bedrohung unserer Zivilisation dar. Wir zerstören uns täglich gegenseitig. Es ist eine Tragödie, ein trauriges Ergebnis der Realität des Lebens, das sich seit Generationen endlos wiederholt.

tags: Experimentalfilm, Kurzfilm

Credits

Regie: Slawomir Czapski