Jingle, Jungle
Filmfest 2003

Ausgehend von einem Jingle (ein kurzer, ästhetisch angelegter Fernsehspot) wird die Geschichte des Films dekonstruiert. Die Bilder und das Tonmaterial bilden einen aphoristischen Erzählstrom, der politische und soziale Aspekte der sogenannten „Dritten Welt“ und den westlichen Allmachtsanspruch widerzuspiegeln scheint.

tags: Experimentalfilm, Kurzfilm

Credits

Regie: Hartmut Jahn