Concorrenza sleale
Filmfest 2003

César-Preisträger Ettore Scola kehrt in seinem neuesten Werk zurück in jene bittere Zeit, die er bereits in „Ein besonderer Tag“ thematisiert hat. Trotz der ernsten Thematik findet Scola für sein bittersüßes, auf dem Filmfestival in Moskau mit dem Regiepreis ausgezeichnetes Drama durchaus auch heitere Töne: Kurz vor dem Zweiten Weltkrieg befinden sich zwei Schneider, der selbstgerechte Katholik Umberto und der lebenslustige Jude Leone im Dauerstreit, denn Leones Geschäftsgebaren treibt Umberto zur Weißglut. Mit der Zeit kommen sich ihre beiden Familien dennoch näher; schließlich verlieben sich sogar die beiden ältesten Sprösslinge. Alles ändert sich schlagartig, als die faschistische Regierung ihre Rassengesetze verabschiedet... Scola gelingt ein poetischer, liebenswürdiger und klarsichtiger Blick auf das Leben des „kleinen Mannes“ in Europas schlimmster Stunde.

tags: Spielfilm

Darsteller: Diego Abatantuono, Sergio Castellitto, Gérard Depardieu, Antonella Attili, Claudio Bigagli

Credits

Regie: Ettore Scola