Lorenza
Filmfest 1992

Das Portrait des Künstlers Lorenz Böttner, der im Alter von 12 Jahren beide Arme verlor und nun mit den Füßen zeichnet. Der Film versucht Lorenz Kampf, seine eigene Identität in der Kunst zu finden, darzustellen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Suche des Malers, der sich offiziell Lorenza nennt, nach seiner eigenen Geschlechtsidentität gelegt.

tags: Dokumentarfilm, Kurzfilm

Mit: Lorenza Böttner

Credits

Regie: Michael Stahlberg