Die Reise des jungen Che
Filmfest 2004

1952 unternehmen die argentinischen Studenten Ernesto und Alberto eine neunmonatige Reise durch ihren Kontinent Lateinamerika: Zuerst auf einer alten 500er Norton. Als die den Geist aufgibt, geht es zu Fuß, per Amazonas-Dampfer und auf den Ladeflächen klappriger Lastwagen weiter. Aus den zwei jungen Haudegen werden im Laufe ihrer Abenteuerreise zwei nachdenkliche Männer. Salles erzählt einfühlsam und sehr poetisch nach den Reisetagebüchern, wie aus dem angehenden Arzt Ernesto schließlich der Revolutionär Ché Guevara wurde.

tags: Spielfilm

Darsteller: Gael García Bernal, Rodrigo De la Serna, Mía Maestro, Mercedes Morán

Credits

Regie: Walter Salles