Die schöne Uttara
Filmfest 2001

In einer Welt, in der Intoleranz ständig zu Konflikten führt, hat Buddhadeb Dasgupta, in Venedig 2000 mit dem Regie-Preis ausgezeichnet, sein eigenes Ausdrucksmittel gefunden, um für Respekt zu plädieren: die Poesie. So wirkt sein außergewöhnlicher Film, der durch Einfachheit und traumhafte Bilder besticht, trotz des bedrückenden Themas federleicht. Darin erfeuen sich die Freunde Balaram und Nemai zunächst des Lebens in Bengalen. Ihr Hobby ist der gemeinsame Ringkampf. Als Balaram jedoch die schöne Uttara heiratet, entstehen Spannungen, die das Training immer verbissener werden lassen. Als eines Tages die Dorfkirche von Fundamentalisten in Brand gesetzt wird, versucht Uttara zu helfen - die Zwei aber lassen sich nicht von ihrem Kampf ablenken.

tags: Spielfilm

Darsteller: Jaya Seal, Tapas Pal, Shankar Chakraborty

Credits

Regie: Buddhadev Dasgupta