Meurtrières
Filmfest 2006

Nina und Lizzy, beide 19, lernen sich zufällig kennen und hauen gemeinsam ab: ohne Geld, ohne Perspektive – aber mit einer Wut im Bauch, die irgendwann ein Leben kostet. Die True-Crime-Geschichte war ein Lieblingsprojekt von Maurice Pialat. Nach dessen Tod hat sein ehemaliger Mitarbeiter Patrick Grandperret den Stoff verfilmt – eine Entdeckung, die den Atem stocken lässt.

tags: Spielfilm

Darsteller: Hande Kodja, Céline Sallette, Gianni Giardinelli

Credits

Regie: Patrick Grandperret