The King of Ping Pong
Filmfest 2008

Der 16-jährige Rille hat's nicht leicht. Er ist der Dicke in der Klasse, und wird immer von seinem kleinen Bruder Erik, 13, in den Schatten gestellt, der sportlich, gutaussehend und beliebt ist und ganz nach ihrem Vater kommt. Der ist Profi-Taucher auf einer Ölplattform, glänzt allerdings neben seinem abenteuerlichen Dasein hauptsächlich durch Abwesenheit und Alkoholkonsum. Rille dagegen ist eher nach seiner übergewichtigen Mutter geraten, die sich mit dem Ladenbesitzer Gunnar tröstet, einem ziemlichen Waschlappen. Der einzige Ort, an dem Rille sich in seiner Haut wohl fühlt, ist beim Tischtennis, wo er sich als ungeschlagener Champion profilieren kann. Er vermutet schon, dass sein Vater nicht sein echter Vater sein kann - und als dieser eines Tages unversehens wieder auftaucht, ist der Familienzoff vorprogrammiert ... Eine liebe- und leidvolle Nerd Comedy über den schweren Weg zum Erwachsenwerden mit einem starken jungen Hauptdarsteller. Erhielt in Sundance 2008 den Jurypreis World Cinema für den besten Spielfilm und die beste Kamera.

tags: Spielfilm

Darsteller: Jerry Johansson, Hampus Johansson, Georgi Staykov, Ann-Sofie Nurmi

Credits

Regie: Jens Jonsson