Stilles Licht
Filmfest 2008

Im Norden Mexikos leben heute noch deutschstämmige Mennoniten, die "Plautdietsch" sprechen und dem Fortschritt abgeschworen haben. In STELLET LICHT scheint auch eine andere Zeitrechnung zu herrschen: Ganze sechs Minuten dauert die überwältigende Eröffnungseinstellung, bei der der sternenklare Nachthimmel von Chihuahua im Zeitraffer zum Tag wird. Johan und Esther sitzen mit ihren Kindern am Frühstückstisch und bereiten sich auf den Tag vor. Esther verlässt das Haus mit den Kindern, um Besorgungen zu machen - und Johan, allein am Tisch, beginnt zu weinen. Er hat sich in eine andere Frau verliebt: Marianne, die er für seine große Liebe hält. Doch in ihrer gottesfürchtigen Gemeinde ist kein Platz für Ehebruch, auch wenn Esther das Verhältnis scheinbar akzeptiert - die Dreiecksbeziehung kann nicht gut gehen... Gedreht mit Laiendarstellern aus aller Welt: Die Russlanddeutsche Maria Pankratz, die in Westfalen lebt, erhielt für ihre Leistung in der Rolle der Marianne einen von insgesamt 5 Ariel-Preisen 2008 für STELLET LICHT, u.a. für Besten Film.

tags: Spielfilm

Darsteller: Cornelio Wall, Miriam Toews, Maria Pankratz, Peter Wall

Credits

Regie: Carlos Reygadas