The Cooler - Alles auf Liebe
Filmfest 2008

Die Autoren kennen keine Scheu, die Wendungen des Plots regelmäßig dem Zufall anzuvertrauen; dessen überschüssige Volten dienen ihnen dazu, die Figuren in einem veränderten Licht erscheinen zu lassen. Natürlich ist es ein Hasardspiel, deren Wandlung und Entpuppung als Würfelwurf zu inszenieren. Aber es hat zugleich seinen Reiz, das Liebesglück als eine siegreiche Augenkombination zu deuten. Das Glück ist nicht kleinmütig in diesem Film; es kennt allenfalls Variationen, aber keine Abstufungen. Dass Bernies Verliebtsein zeitweilig eine Glückssträhne der Casinogäste nach sich zieht, ist eine Gratwanderung entlang des Tragikomischen, die durchaus hätte schief gehen können. Das Glück als Berufsrisiko eines professionellen Verlierers ist indes eine Erzählvariante, die das Kino bislang noch nicht ausgeschöpft hat. Gerhard Midding, Frankfurter Rundschau


tags: Spielfilm

Darsteller: William H. Macy, Alec Baldwin, Maria Bello, Shawn Hatosy

Credits

Regie: Wayne Kramer