Wunder der Schöpfung
Filmfest 2008

"Ein ungemein aufwendiger Ufa-Kulturfilm, der das gesamte damalige Wissen der Menschheit über die Erde und über das Weltall darzustellen versucht. 15 Spezialeffekt-Experten und neun Kameramänner arbeiteten an dem Film, der dokumentarische Szenen, Spielszenen, Animationssequenzen, Abenteuerfilm- und Science-Fiction-Elemente miteinander verbindet. Einige Bilder wirken wie direkte Vorbilder für Stanley Kubricks 2001: A SPACE ODYSSEY. Das Symbol des Films für Fortschritt und für den Beginn einer neuen wissenschaftlichen Ära ist ein Raumschiff, das die Milchstraße durchquert und uns unterwegs mit sämtlichen Planeten und ihren jeweiligen Besonderheiten vertraut macht. Die pädagogischen Bestrebungen des Films verlieren sich jedoch im weiteren Verlauf zugunsten einer fast humorvollen Haltung: Der Weltuntergang wird als eine neue, unwiderlegbare wissenschaftliche Gewissheit dargestellt und beschert uns detailfreudige apokalyptische Szenen vom Ende der Menschheit." Bonner Kinemathek

tags: Animation, Dokumentarfilm, Spielfilm

Mit: Margarete Schlegel, Theodor Loos, Paul Bildt, Oskar Marion

Credits

Regie: Hanns-Walter Kornblum, Johannes Meyer, Rudolf Biebrach