Perro come Perro - Den Letzten fressen die Hunde
Filmfest 2008

Der Patensohn des Mafiabosses El Orejón ist umgebracht worden: In der gnadenlosen Gangsterwelt von Calí, Kolumbien, ist das der Auftakt zu einer blutigen Fehde gegen Unbekannt: El Orejó, ein gewalttätiger Zwangsneurotiker, lässt den unbekannten Täter durch die alte Voodoo-Priesterin Iris verfluchen: Die Strafe der Brujeria-Hexe soll schlimmer sein als der Tod ... Gleichzeitig sollen die Kleinganoven Victor, Sierra und Eusebio für ihren Boss El Orejón Geld eintreiben. Doch sie gehen etwas zu beherzt vor. Das Opfer stirbt, bevor es verraten kann, wo das Geld versteckt ist. Sie durchsuchen das Haus. Victor findet das Drogengeld, steckt es sich aber selber ein. Schnell findet er sich in einer Spirale aus Gewalt und Paranoia wieder, die in einem Blutbad enden muss ... "Einer der besten Genrefilme seit Jahren aus Kolumbien. Regisseur Carlos Moreno ist ein spannendes Talent, das man im Auge behalten sollte." Sundance 2008

tags: Spielfilm

Darsteller: Marlon Moreno, Oscar Borda, Alvaro Rodriguez, Blas Jaramillo

Credits

Regie: Carlos Moreno