Himmel, Erde und Regen
Filmfest 2008

Die 28-jährige Ana lebt am Ende der Welt, in einer kleinen Hafenstadt an der Südspitze Chiles. Schüchtern und zurückhaltend wohnt sie immer noch bei ihrer pflegebedürftigen Mutter und hat keine Ambitionen oder Zukunfsaussichten. Sie verbringt jeden Abend mit ihrer besten Freundin Veronika, 37, deren wilde, ausschweifende Persönlichkeit das genaue Gegenteil ihrer eigenen ist. Dann ist da noch Veronikas Schwester Marta, die schwer depressiv und leicht zurückgeblieben ist, und alles macht, um Anas Zuneigung zu gewinnen. Eines Tages wird Ana, die als Verkäuferin arbeitet, des Diebstahls bezichtigt und entlassen. Veronica findet für sie einen neuen Job als Haushaltshilfe bei Toro, einem rätselhaften 45jährigen, der ganz allein außerhalb der Stadt lebt. Ana ist bald seine einzige Verbindung zur Außenwelt ... "Ich wollte einen Film machen, bei dem das Ziel nicht so wichtig ist, wie der Weg dorthin." José Luis Torres Leiva

tags: Spielfilm

Darsteller: Julieta Figueroa, Pablo Krögh, Mariana Muñoz, Angélica Riquelme

Credits

Regie: José Luis Torres Leiva