Intimes zwischen Shakespeare and Victor Hugo
Filmfest 2008

Die Großmutter der Filmemacherin, Rosa Elena Carvajal, bewohnt zusammen mit ihrem Dienstmädchen Florencia das Haus an der Ecke der Shakespeare- und Victor-Hugo-Strasse in Mexiko City. Die alte Dame öffnet ihr Haus und ihre Vergangenheit für die Enkelin und ihre Kamera und erzählt eine schier unglaubliche Geschichte: Wie ihr Untermieter Jorge Rios mit 25 Jahren ins Haus kommt und die beiden Damen zunehmend für sich gewinnt. Der schwule Künstler dekoriert bald das ganze Haus mit seinen Werken und baut sich eine Hütte auf dem Dach, "um dem Himmel näher zu sein". Dass er gelegentlich Frauenkleider trägt und Männer auf der Straße aufreißt, stört sie nicht weiter - bis sie feststellen, dass sein gelegentliches Verschwinden sich auffallend mit einer Mordserie an weiblichen Prostituierten deckt ... Der Film gewann beim Festival von Mexico City den Publikums-, Kritiker- und Kodak-Preis.

Mit: Rosa Elena Carvajal, Florencia Vega Moctezuma

tags: Dokumentarfilm

Credits

Regie: Yulene Olaizola