Nicht dran denken
Filmfest 2008

Stefanos wilde Tage als Punk-Musiker klingen langsam aus: Die Musiker seiner Band sind alle zehn Jahre jünger als der 36-jährige, und wenn er stagediven will, fängt ihn keiner mehr auf. Er schläft im Auto, seitdem seine Freundin ihn betrogen hat, und braucht dringend ein bisschen Nestwärme. Also kehrt er aus Rom zu seiner Familie nach Rimini zurück, die er schon seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Doch seine Familie ist so krisengeschüttelt wie er: Sein Vater hat einen Herzinfarkt hinter sich und spielt nur noch Golf. Seine Mutter widmet sich einem Selbstverwirklichungs-Guru auf der Suche nach Glück; seine Schwester hat ihr Studium geschmissen und kümmert sich nur noch um Delphine. Sein Bruder steckt in einem hässlichen Scheidungskampf mit seiner chronisch unzufriedenen Frau und muss die Familienfirma führen, traut sich aber nicht, dem Vater von den Finanzproblemen zu erzählen. So fällt es ausgerechnet dem Punk-Rocker und schwarzem Schaf Stefano zu, seine Famile vor dem Ruin zu bewahren ...

tags: Spielfilm

Darsteller: Valerio Mastandrea, Giuseppe Battiston, Paolo Briguglia, Anita Caprioli

Credits

Regie: Gianni Zanasi