Hinter blinden Fenstern
Filmfest 2009

Gibt es Menschen und Orte, die das Verbrechen anziehen? Zunächst scheint es alltägliche Routine: scheinbar gewöhnliche Menschen, die Tür an Tür in einer beschaulichen Wohnanlage am Stadtrand leben. Aber als dort innerhalb von 24 Stunden die junge Frau Dinah ermordet und ein unbekannter Stadtstreicher tot im Müllhaus gefunden wird, beginnt Hauptkommissar Polonius Fischer in Wohnungen und Kellern zu ermitteln, deren Finsternis er nicht für möglich gehalten hätte. Wieder lotet er die schmalen Grenzen aus, die den durchschnittlichen Alltag von einem ständig drohenden Schrecken trennen. Je mehr Polonius Fischer in den beiden mysteriösen Mordfällen ermittelt, desto mehr muss er begreifen, dass sich hier an diesem Ort bereits seit langer Zeit ein Drama abspielt, das niemand bemerkt hat. Der Film erzählt die Suche nach den Gründen eines Verbrechens. Vielleicht vermag Polonius das Böse ja besser zu begreifen, weil er weiß, dass es nicht nur ein polizeiliches Problem ist. www.presseportal.de

tags: Spielfilm

Darsteller: Hanns Zischler, Maja Maranow, Lisa Maria Potthoff, Bernadette Heerwagen, Jürgen Tarrach

Credits

Regie: Matti Geschonneck