Ein griechischer Sommer
Filmfest 2012

Altersfreigabe

Zur Webseite

"Ein griechischer Sommer" erzählt von der wunderbaren Freundschaft zwischen dem jungen Yannis und einem Pelikan. Als Yannis eines Tages am Hafen der griechischen Insel unterwegs ist, findet er einen winzigen und ausgehungerten Pelikan. Er nimmt das Tier mit nach Hause und hält den neuen Freund vor seinem grummeligen Vater versteckt. Doch aus dem Federknäuel wird ein wunderschöner Vogel, der sich nicht verstecken lassen will. Irgendwann büxt Nicostratos aus und bezaubert Touristen, die für ein Foto mit dem prächtigen Tier tief in die Tasche greifen. Angeliki, die hübsche Nichte des Bistro-Besitzers, überzeugt Yannis, dass Nicostratos' Beliebtheit nicht nur Nachteile hat. Nicht lange dauert es, bis der Pelikan die schöne Ordnung aus Dorfgemeinschaft, Priestern, Ouzo und Ziegen und vor allem Yannis' Gefühlsleben auf den Kopf gestellt hat. Doch dann passiert ein Unfall und Nicostratos wird schwer verletzt. Und Hilfe kommt ausgerechnet von demjenigen, den Yannis fast schon aufgegeben hätte – seinem Vater.
Eine griechische Sommerkomödie voller Überraschungen und mit Kultregisseur Emir Kusturica zur Abwechslung mal vor der Kamera. "Ein griechischer Sommer" entführt uns in eine paradiesische Insellandschaft, erzählt von einem Sommer der Liebe und beweist, dass auch Vögel eine Menge Humor haben können.
Neue Visionen

tags: Spielfilm

Darsteller: Emir Kusturica, Thibault Le Guellec, François-Xavier Demaison, Jade-Rose Parker, Gennadios Patsis

Credits

Drehbuch: Eric Boisset, Olivier Horlait, Original von/by Eric Boisset

Kamera: Michel Amathieu

Schnitt: Serge Bourdeillettes

Musik: Panayotis Kalantzopoulos

Produktionsdesign: Kiki Pitta

Kostüme: Corinne Jorry

Ton: Ludovic Escallier

Produzent*in: Alain Grandgérard

Produktion (Firma): Five 2 One Films

Koproduzent: Serge de Poucques

Weltvertrieb: Other Angle Pictures

Verleih: Neue Visionen Filmverleih GmbH

Regie: Olivier Horlait