Araf - Somewhere In Between
Filmfest 2013

Zehra und Olgun kommen in ihrem Leben nicht voran. Wie in einem Vakuum stagnieren ihre beiden Wege. Während ihrer eintönigen Schichten in einer Raststätte träumen sie davon, aus diesem monotonen Alltag auszubrechen.

"Die Geschichte spielt in einer großen Raststätte abseits der Schnellstraße zwischen Istanbul und Ankara. Dieser Ort ist ein Komplex, in dem eine Tankstelle, ein Café, eine Unterkunft für Lastwagenfahrer und diverse Geschäfte, die täglich von vielen Menschen besucht werden, untergebracht sind. Während der Vorbereitung und des Drehs meines vorherigen Filmes PANDORA’S BOX, besuchten wir diese Art von Raststätten-Komplex mehrfach. (...) Ich habe mich gefragt, wie es wäre, sich an solch einem flüchtigen, nicht greifbaren und ausweglosen Ort, wie dieser Raststätte zu verlieben.
So entstand ARAF (...)."
Yeşim Ustaoğlu

tags: Spielfilm

Darsteller: Özcan Deniz, Neslihan Atagül, Barış Hacıhan, Ilgaz Kocatürk, Nihal Yalçın

Credits

Drehbuch: Yeşim Ustaoğlu

Kamera: Michael Hammon

Schnitt: Mathilde Muyard,Svetolik Mica Zajc,Naim Kanat

Musik: Marc Marder

Produktionsdesign: Osman Özcan

Kostüme: Ayşe Yildiz

Ton: Bruno Tarrière

Produzent*in: Yeşim Ustaoğlu

Produktion (Firma): Ustaoğlu Film

Koproduzent: Catherine Dussart, Michael Weber

Weltvertrieb: The Match Factory GmbH

Regie: Yeşim Ustaoğlu