Perpetuum mobile
Filmfest 2010

Auf Video gedreht. Handlungsort ist Mexico City. Erzählt wird in der Low-Budget-Produktion von Gabino, einem Mittzwanziger, der noch bei seiner stets herumnörgelnden Mutter lebt und mit seinem besten Freund Francisco gelegentlich Umzüge organisiert, lieber aber den Müßiggang pflegt. Während Gabino und Francisco einen Job nach dem anderen erledigen, malt Pereda in kleinen Episoden mit trockenem Humor und schnörkellosem Stil ein Panorama modernen Großstadtlebens, das Mexico City in all seinem leicht angegammelten Glanz zeigt. Der Titel des Films ist ein Gag, der auf mehreren Ebenen funktioniert: Der Film selbst bewegt sich langsam aber stetig voran. Die Episoden enden oft genug mit kleinen Überraschungen (darunter der unerwartete Auftritt einer englischen Künstlerprominenz), die die Geduld und Aufmerksamkeit des Zuschauers belohnen. www.nationalmediamuseum.org.uk

tags: Spielfilm

Darsteller: Gabino Rodríguez, Teresa Sánchez, Francisco Barreiro

Credits

Regie: Nicolás Pereda