Homevideo
Filmfest 2011

Jakob ist ein sensibler 15-Jähriger in der Pubertät. Mit seiner Videokamera filmt er alles, was ihn gerade bewegt. Als Jakobs Mutter ihm eröffnet, dass sie sich von seinem Vater trennen wird, bricht für ihn eine Welt zusammen. Auch in der Schule hat Jakob Probleme, doch derzeit hat er sowieso nur Augen für Hannah. Als er gerade beginnt, ihr näher zu kommen, gerät ein selbst gedrehtes, kompromittierendes Video von ihm in die Hände seiner Mitschüler. Wenig später hat es sich per Internet in der ganzen Schule verbreitet. Von allen Seiten wird Jakob daraufhin ausgelacht und gemobbt. Auch Hannah bricht den Kontakt ab... Der Film setzt sich mit der Medialisierung aller Lebensbereiche auseinander und zeigt, welche drastischen Konsequenzen diese für die Jugendlichen bekommen kann - inspiriert von den zum Teil extremen Entwicklungen in sozialen Netzwerken im Internet und verstärkt auftretenden Fällen von so genanntem "Cyber-Bullying", Mobbing im Internet.

tags: Spielfilm

Darsteller: Wotan Wilke Möhring, Jonas Nay, Nicole Marischka, Sophia Boehme, Jannik Schümann

Credits

Regie: Kilian Riedhof