Circo
Filmfest 2011

Ein Zirkus zieht durchs mexikanische Hinterland. Seit dem 19. Jahrhundert existiert der Familienbetrieb, den Dokumentarfilmer Aaron Schock bei einer seiner Touren begleitet. CIRCO erzählt in poetischen, einfühlsamen Bildern vom schweren Leben der Familie Ponce, die sich mit steigenden Schulden, schwindenen Besucherzahlen und einem sich anbahnenden Familienkonflikt konfrontiert sieht. Zirkusdirektor Tino ist vom Traum getrieben, den elterlichen Zirkus endlich zum Erfolg zu führen. Von seiner Energie lebt der ganze Clan, einschließlich seiner vier Kinder. Ehefrau Ivonne ist jedoch fest entschlossen etwas an den herrschenden Zuständen zu ändern. Sie fühlt sich von den Schwiegereltern ausgenutzt und sehnt sich danach, ihren Kindern eine normale Kindheit zu ermöglichen - etwas was die harte Arbeit im Zirkus nicht zulässt. Die Zwistigkeiten eskalieren, die Zukunft des Circo Mexico steht auf dem Spiel.

tags: Dokumentarfilm

Credits

Regie: Aaron Schock