Ein Geschenk der Götter
Filmfest 2014

Altersfreigabe

Zu Facebook

Anna ist Schauspielerin. Nachdem sie ihren Job am Ulmer Stadttheater verliert, findet sie sich auf einmal in der Arbeitslosigkeit und auf dem Amt wieder, um dort Hartz IV zu beantragen. Da auch bei der Agentur für Arbeit das Geld knapp ist und eine geplante Computermaßnahme verschoben werden muss (kein Geld für Computer!), wird kurzerhand entschieden, dass Anna als Schauspielerin einen Selbsterfahrungsworkshop geben könnte. Mit 10 Leuten aus völlig verschiedenen Hintergründen, beginnt sie 'Antigone' einzustudieren. Nach und nach entwickelt sich aus der ungleichen Gemeinschaft heraus eine Art Ethos: Haltet zusammen, kreiert Kunst, es geht nicht um Geld! Oliver Haffner hat mit EIN GESCHENK DER GÖTTER eine proletarische Komödie gedreht, die in der Leichtigkeit, in der von tragischen Ereignissen erzählt wird, an britische Filme der 80er und 90er Jahre erinnert. Und damit neuen deutschen Realitäten ganz nahe kommt.

tags: Freundschaft, Komödie, Liebe, Spielfilm, Theater, Wirtschaft

Darsteller: Katharina Marie Schubert, Adam Bousdoukos, Katharina Hauter, Paul Faßnacht, Marion Breckwoldt, Rainer Furch, Maik Solbach, Rick Okon, Canan Kir, Eva Löbau

Credits

Drehbuch: Oliver Haffner

Kamera: Kaspar Kaven

Schnitt: Anja Pohl

Musik: Franz Schubert

Produktionsdesign: Hannes Hartmann, Christine Bentele

Kostüme: Christian Röhrs

Ton: Rüdiger Fleck

Produzent: Ingo Fliess

Produktion (Firma): if... Productions e.K.

Regie: Oliver Haffner