At Night I Fly
Filmfest 2011

Wie man durch Kunst zur Freiheit findet. Der Dokumentarfilm, der von einem Zeitraum von zehn Jahren erzählt, berichtet von schwer bewachten Lebenslänglichen in einem Gefängnis in Kalifornien. Aus hart gesottenen Gangleadern werden Dichter und Künstler. Das Rehabilitationsprogramm 'Arts in Correction' gibt Gefängnishäftlingen die Chance, sich mit Poesie, Musik oder bildender Kunst auszudrücken und so zu verstehen, was es bedeutet, ein Mensch zu sein. Die Kunst verschafft den Inhaftierten den Zugang zu einer anderen Wahrheit als der offensichtlichen, die ihr Leben im Zuchthaus regiert. Die Rede ist von Häftlingen, die in der kriminellen Zuchthaus-Hierarchie ganz oben stehen könnten, aber einen anderen Weg gewählt haben - den Weg, sie selbst zu sein. Eine poetische Geschichte über die menschliche Fähigkeit, selbst unter extremsten Umständen zu überleben.

tags: Dokumentarfilm

Credits

Regie: Michel Wenzer