Majority
Filmfest 2011

Mertkan führt ein gutbürgerlich angepasstes Leben. Er jobbt in der Baufirma seines strengen Vaters, trifft sich mit Freunden, bei denen er nicht er selbst sein kann und ist noch auf der Suche nach einem Sinn in seinem Leben. Als er Gül kennenlernt, eine Kurdin, eine "Kommunistin", aus dem Osten der Türkei, muss er erstmals seine Haltung und Rolle im Leben hinterfragen. Mertkans dominanter Vater steht Güls Herkunft keineswegs unvoreingenommen gegenüber und verbietet ihm den Umgang. Mertkan muss sich nun entscheiden: Steht er für seine Überzeugung ein oder schließt er sich der Mehrheit an? Seran Yüce zeichnet ein desillusioniertes Bild der türkischen Mehrheitsgesellschaft. Ganz nahe am Leben, im regnerisch-grauen Istanbul, spielt dieser (Polit-)Film, der der zur Zeit im türkischen Kino angesagten naturalistischen Strömung verpflichtet ist. Die Sprache klingt authentisch, die Bilder sind "wahr" und das Familienleben die Hölle.

tags: Spielfilm

Darsteller: Bartu Kücükcaglayan, Settar Tanriögen, Nihal Koldas, Esme Madra, Ilhan Hacifazlioglu

Credits

Regie: Seren Yüce