Starting Out: The Making of Jerzy Skolimowski's Deep End
Filmfest 2011

Jerzy Skolimowski drehte die US-deutsche Co-Produktion 1970 in London und München. Die Dokumentation erzählt die Geschichte der Entstehung des Kultfilms. Die Hauptdarsteller, Jane Asher und John Moulder-Brown, damals 23 bzw. 17 Jahre jung, sehen sich zum ersten Mal seit 40 Jahren wieder und erinnern sich an ihre Beziehung vor und hinter der Kamera. Skolimowski führt durch die Dreharbeiten, von der ersten Idee bis zur Premiere beim Filmfestival in Venedig. Kameramann Charly Steinberger besucht den Hauptdrehort von DEEP END, das Müller'sche Volksbad in München, und erläutert, wie es ihm gelang, fast den gesamten Film mit der Handkamera zu drehen. Mit von der Partie sind zudem Produktionsdesigner Anthony Pratt, Cutter Barrie Vince und Schauspieler Christopher Sandford: Jeder von ihnen hat (s)eine eigene Theorie, weshalb DEEP END die "Swinging Sixties" in London verkörpert und zugleich gegen den Strich bürstet wie nur wenige andere Filme jener Zeit. Robert Fischer

Mit: Jane Asher, John Moulder-Brown, Jerzy Skolimowski, Christopher Sandford, Charly Steinberger

tags: Dokumentarfilm

Credits

Regie: Robert Fischer