No Todo Es Vigilia
Filmfest 2015

In einer Mischung aus Dokumentarfilm und Fiktion filmt der Katalane Hermes Paralluelo seine eigenen Großeltern: Antonius und Felisa sind seit über 60 Jahren verheiratet. Sie merken, dass sie es nicht mehr schaffen, sich alleine umeinander zu kümmern und müssen daher entscheiden, wie es in Zukunft mit ihnen weitergeht. Dabei stellen sie sich existenziellen Fragen rund um Einsamkeit, Tod und Liebe.

tags: Älterwerden, Beziehung, Dokumentarfilm

Mit: (Dokumentarfilm) Felisa Lou, Antonio Paralluelo

Credits

Drehbuch: Hermes Paralluelo

Kamera: Julian Elizalde

Schnitt: Iván Guarnizo, Hermes Paralluelo

Produktionsdesign: Uriel Wisnia

Ton: Federico Disandro

Produzent*in: María José García

Produktion (Firma): EL DEDO EN EL OJO SL

Koproduzent: Diana Ramos Medina

Koproduktion (Firma): Janus Films, RTVE, TV Aragón

Weltvertrieb: EL DEDO EN EL OJO SL

Regie: Hermes Paralluelo