Bonsái
Filmfest 2011

Der arbeitslose Julio trifft den erfolgreichen Schriftsteller Gazmuri, der jemanden sucht, um seinen Roman für ihn zu tippen. Stolz berichtet Julio seiner Freundin Blanca davon. Als er den job letztendlich doch nicht kriegt, will Julio Blanca nicht enttäuschen: Er tut so, als wenn er den Roman des berühmten Künstlers abtippen würde, in Wahrheit beginnt er jedoch, selbst zu schreiben... "In BONSAI geht es um das Verhältnis von Dichtung und Wahrheit. Dichtung kann Lüge sein, abert auch Erzählung, Fälschung, persönliches Ritual oder eine sorgsam gefpflegte Topfpflanze. Der Bonsai-Baum war für mich nicht nur Requisite, sondern Stilmittel, bezeichnend für den ganzen Film: synthetisch, asketisch, detailfixiert anstatt im Kontext zu denken, und von einer großen Leichtigkeit." Cristián Jiménez

tags: Spielfilm

Darsteller: Gabriela Arancibia, Diego Noguera, Trinnidad González, Nathalia Galgani

Credits

Regie: Cristián Jiménez