Screen Test: Ondine
Filmfest 2015

Altersfreigabe

Factory-Jünger Ondine trat in vielen Warhol-Filmen auf. Besonders berühmt ist seine Szene als ‚Beichtvater‘ von Ingrid Superstar in CHELSEA GIRLS und sein Auftritt in VINYL. Wie alle anderen Factory-Mitglieder und Berühmtheiten platzierte Warhol ihn in einer Portraitaufnahme und ließ die Filmrolle durchlaufen. Häufig verließ er für die Aufzeichnung den Raum. Einige Minuten lang zeigen diese Filme ein lebendes Passbild. Warhol verfolgte dabei seine Faszination für Portraits, Starkult und die Frage nach Individualität. Außerdem begeisterte ihn Filmtechnik, weshalb er auch Anfang und Ende der Filmrolle mit projizieren ließ. Gesichter in Echtzeit zu dokumentieren, wurde eine seiner Leidenschaften und passt zu seiner Freude daran, Sammlungen anzuhäufen.

Dieser Film läuft im „Vinyl Program“
Außerdem in diesem Programm:
VINYL
SCREEN TEST: LARRY LATREILLE
SCREEN TEST: GERARD MALANGA

Foto © 2015 The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc./Artists Rights Society (ARS), New York

tags: Experimentalfilm, Kunst, Porträt

Darsteller: Ondine

Credits

Regie: Andy Warhol