Dead Pigeon On Beethoven Street
Filmfest 2015

Altersfreigabe

Ein Freundschaftsdienst: Samuel Fuller verhalf 1972 dem Filmkritiker Hans-Christoph Blumenberg für eine Dokumentation zu Interviews mit Howard Hawks und John Ford. Im Gegenzug vermittelte dieser Fuller ein TATORT-Projekt. Eine unkonventionelle, spannungsreiche Paarung, die sehr gut glückte. Der Film basiert auf der Profumo-Affäre der Sechzigerjahre: Fuller spinnt daraus eine ironische Krimi-Handlung um Privatdetektive, Intrigen und ein internationales Syndikat von Erpressern, die alle ein und derselben Frau verfallen. Ein trashiger Neo-Noir, der von Fullers dynamischem Stil geprägt ist und dem schweren Stoff augenzwinkernd Leichtigkeit verleiht – mysteriös untermalt vom unvergleichlichen Sound der legendären Krautrock-Band CAN. Gezeigt wird Fullers englischsprachiger Director's Cut (25 Minuten länger als die bei uns bekannte TATORT-Fassung).

Digital presentation courtesy of the UCLA Film & Television Archive


Filmmakers Live mit Christa Lang-Fuller, Samantha Fuller, Samira Fuller

tags: Action, Spielfilm, Thriller

Darsteller: Christa Lang, Glenn Corbett, Anton Diffring, Eric P. Caspar, Hans C. Blumenberg

Credits

Drehbuch: Samuel Fuller

Kamera: Jerzy Lipman

Schnitt: Liesgret Schmitt-Klink

Musik: Can

Kostüme: Dela Fredrich

Ton: Richard Kettelhake, Ernst Thomas

Produzent*in: Joachim von Mengershausen

Produktion (Firma): Bavaria Media GmbH

Koproduktion (Firma): Chrisam Films

Verleih: Bavaria Media GmbH

Regie: Samuel Fuller