Vita Activa - Hannah Arendt und die Pflicht zum Ungehorsam
Filmfest 2015

Altersfreigabe

Zur Webseite

Ein intimer Einblick in das Leben einer der wichtigsten Denker(innen) des 20. Jahrhunderts. Mit ihrer Liebesbeziehung zu Martin Heidegger sorgte Hannah Arendt fast für genauso viel Aufsehen, wie mit den subversiven Thesen ihres Buchs 'Eichmann in Jerusalem. Ein Bericht von der Banalität des Bösen'. Heutzutage sind ihre Texte über Weltanschauungen, Flüchtlingsproblematik und die Natur des Bösen, aktueller denn je. Die Filmemacher zeigen Orte, an denen Arendt lebte, arbeitete und liebte. In Archivaufnahmen führt die Dokumentation außerdem die politischen Tumulte des letzten Jahrhunderts vor Augen.

tags: Dokumentarfilm, Geschichte, Menschenrechte, Politik, Porträt

Credits

Drehbuch: Ada Ushpiz, Michel Tanguay

Kamera: Itai Neeman, German Gutierrez, Philippe Lavalette, Zachary Halberd

Schnitt: Hadas Ayalon

Musik: John Wilson

Produktionsdesign: Arik Boas

Ton: Jose Garcia-Lozano

Produzent: Ina Fichman, Ada Ushpiz

Produktion (Firma): AUfilms, Intuitive Pictures Inc, fernsehbüro GmbH

Weltvertrieb: Go2films

Regie: Ada Ushpiz