Filmmakers Live: Anarchismus – das Werkzeug für eine bessere Welt? Ein Gespräch mit den Machern und Protagonisten von Projekt A
Filmfest 2015

Altersfreigabe

Der Dokumentarfilm PROJEKT A gibt Einblick in ein alternatives Weltbild und zeigt anarchistische Ideen und konkretes Handeln in Spanien, Griechenland und Deutschland. Die Protagonisten kämpfen für eine Gesellschaftsform, in der niemand herrschen soll über Wissen, Ressourcen, Grund und Boden oder über andere Menschen.
Auf dem Panel diskutieren Protagonisten und die Filmemacher, inwieweit der Anarchismus eine realistische Alternative zu den vorherrschenden Systemen sein kann. Was ist Utopie? Was bereits Realität? Wie weit müssen wir gehen, um eine Veränderung herbeizuführen und welcher Mittel bedienen wir uns?
Anwesend sind die Anti-Atom-Aktivistin und Anarchistin Hanna Poddig, der Gründer der größten solidarischen Landwirtschaft Deutschlands, Daniel Überall, der Anarchismusexperte Dr. Peter Seyferth und die beiden Regisseure Marcel Seehuber und Moritz Springer.


PROJEKT A: Filmdetails & Termine