Seven Men From Now
Filmfest 2001

In seiner berühmten Kritik über „Seven Men from Now“ schreibt André Bazin 1956 in den Cahiers Du Cinéma, dass dieser Film von Budd Boetticher wohl der beste Western sei, den er seit dem Krieg gesehen habe. Besonders bewundert er dabei das Drehbuch, „das die tour de force zustande bringt, uns trotz seiner rigoros klassischen Handlung ständig zu überraschen.“ Diese dreht sich um den Ex-Sheriff Ben Stride, dessen Frau beim Überfall auf die Wells-Fargo-Station Silver Springs getötet wird. Fortan kennt er nur noch ein Ziel: Blutige Rache. So verfolgt er gnadenlos die sieben Mörder seiner Frau, um sie einen nach dem anderen zur Strecke zu bringen.

tags: Spielfilm

Darsteller: Randolph Scott, Gail Russell, Lee Marvin, Walter Reed, John Larch

Credits

Regie: Budd Boetticher