SMARAGDGRÜN
Filmfest 2016

Gwen und Gideon besitzen beide das Zeitreise-Gen und mussten in RUBINROT und SAPHIRBLAU schon mehrfach gezielt in die Vergangenheit reisen, um Aufträge für die geheime Vereinigung ihrer Familien, der Geheimloge des Grafen von Saint Germain, zu erfüllen. Doch nachdem Gwen auf Lucy und Paul, zwei Zeitreisende auf der Flucht vor der Loge, getroffen ist, zweifelt sie an den Motiven des unheimlichen Grafen. Als Gideon ihr dann auch noch beichtet, dass sein Liebesgeständnis eine Lüge war, um dem Grafen zu helfen, ist Gwen am Boden zerstört. Um ihr gebrochenes Herz kann sie sich aber erstmal nicht kümmern, da die Welt von neuen, unglaublichen Ereignissen auf den Kopf gestellt wird: Gwen und Gideon kommen einer Verschwörung auf die Spur, die sie auf eine abenteuerliche Flucht durch die Zeit zwingt und das Schicksal der beiden für immer verändern wird. Geht es doch um nichts Geringeres als die Unsterblichkeit!


Bitte beachten Sie, dass es im Mathäser Kino keine Filmfest-Kasse gibt und Sie deshalb Ihre Tickets für SMARAGDGRÜN im Voraus in einem anderen Filmfest-Kino kaufen bzw. abholen müssen.


Zu diesem Film können mit Hilfe der App GRETA Audiodeskriptionen für Sehgeschädigte auf dem eigenen Device geladen werden. Die App STARKS ist für Hörgeschädigte und liefert Untertitel auf dem eigenen Device.

tags: Geschichte, Jugend/Coming of Age, Liebe, Science Fiction/Fantasy, Spielfilm

Darsteller: Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Johannes von Matuschka, Laura Berlin, Peter Simonischek

Credits

Drehbuch: Katharina Schöde

Originalvorlage: Kerstin Gier

Kamera: Ralf Schlotterer, Florian Emmerich

Schnitt: Nicole Kortlüke

Musik: Philipp Fabian Kölmel

Produktionsdesign: Ralf Schreck

Kostüme: Alexander Beck

Ton: Magnus Pflüger

Produzent: Thomas Blieninger, Philip Budweg, Felix Fuchssteiner, Katharina Schöde

Koproduzent: Hans W. Geißendörfer, Markus Zimmer

Produktion (Firma): mem-Film

Koproduktion (Firma): Lieblingsfilm GmbH, Concorde Filmverleih GmbH, Geißendörfer Film und Fernsehproduktion

Weltvertrieb: Tele München Gruppe

Verleih: Concorde Filmverleih GmbH

Regie: Felix Fuchssteiner, Katharina Schöde

Biografie

Felix Fuchssteiner, geboren 1975, ist in Deutschland und den USA aufgewachsen. Nach seiner Arbeit als freier Journalist für die Frankfurter Allgemeine Zeitung begann er 1995 das Regie-Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film in München, das er 2003 mit dem Kurzfilm DIE KURVE abschloss. 1997 gründete er die heutige mem-film GmbH. 2009 feiert sein Kinofilm DRAUSSEN AM SEE auf dem FILMFEST MÜNCHEN Premiere und wurde als Beste Produktion und für die Beste Nachwuchsschauspielerin (Elisa Schlott) mit dem Förderpreis Deutscher Film ausgezeichnet. 2013 kam der erste Teil der Edelstein-Trilogie RUBINROT in die deutschen Kinos, der zweite Teil SAPHIRBLAU folgte im August 2014. Der dritte und letzte Teil SMARAGDGRÜN wird auf dem diesjährigen FILMFEST MÜNCHEN seine Festivalpremiere feiern.

Katharina Schöde, geboren 1974, sammelte erste Filmerfahrung im Bereich Continuity/Script bei verschiedenen Kino- und TV-Produktionen, bevor sie 1998 ihr Regie-Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film in München begann. Ihre Drehbuchadaption des Theaterstücks DIE KURVE von Tankred Dorst für Felix Fuchssteiners Abschlussfilm wurde 2002 ein großer Erfolg. Schödes Abschlussfilm GEFÜHLTE TEMPERATUR aus dem Jahr 2005 an der Filmhochschule lief erfolgreich auf zahlreichen Festivals. Seit Sommer 2008 fungiert Schöde auch als Produzentin bei der mem-film GmbH, wo der Kinofilm DRAUSSEN AM SEE unter der Regie von Felix Fuchssteiner nach dem Drehbuch von Schöde/Fuchssteiner entstand. Katharina Schöde verfasste das Drehbuch zu RUBINROT, bei SAPHIRBLAU und SMARAGDGRÜN übernahm sie zusätzlich auch die Co-Regie.