MI AMIGA DEL PARQUE
Filmfest 2016

Muttersein ist schwer – vor allem wenn der Ehemann gerade einen Dokumentarfilm über einen Vulkan in Chile dreht und der kleine Sohn eine stete Quelle unzähliger Sorgen ist. Das drei Monate alte Kind verlangt ständige Aufmerksamkeit und Liz fühlt sich überfordert und einsam. Eigentlich ist sie Schriftstellerin und zweifelt daran, ob sie mit all den neuen Aufgaben, die ihre Mutterschaft mit sich bringt, fertig wird. Dann lernt sie im Park die alleinerziehende Mutter Rosa kennen und freundet sich mit der mysteriösen und unkonventionellen Fabrikarbeiterin an, die von der Regisseurin Ana Katz selbst meisterhaft dargestellt wird. Die beiden werden unzertrennlich, doch durch Rosas unberechenbares Verhalten und unausgesprochene Klassenvorurteile kommt die Freundschaft in die Krise und wird sogar zur Gefahr. MI AMIGA DEL PARQUE ist eine skurrile Komödie über Mutterschaft und die Freundschaft zwischen zwei unterschiedlichen Frauen.

tags: Frauen, Freundschaft, Komödie, Lateinamerika, Spielfilm

Darsteller: Julieta Zylberberg, Ana Katz, Maricel Álvarez

Credits

Drehbuch: Ana Katz, Ines Bortagaray

Kamera: Bill Nieto

Schnitt: Andres Tambornino

Musik: Maximiliano Silveira

Produktionsdesign: Eugenia Sueiro

Kostüme: Pilar Gonzalez

Ton: Julian Catz, Jésica Suarez

Produzent: Nicolas Avruj, Agustina Chiarino, Fernando Epstein, Ana Katz, Diego Lerman

Koproduzent: Ignacio Rey, Gastón Rothschild

Produktion (Firma): Campo Cine, Laura

Koproduktion (Firma): Mutante Cine, Sudestada Cine

Weltvertrieb: Visit Films

Regie: Ana Katz

Biografie

Ana Katz wurde 1975 in Buenos Aires geboren. Sie studierte Regie an der Universidad del Cine in Buenos Aires. Die Schauspielerin und Regisseurin wurde für ihre Filme EL JUEGO DE LA SILLA (2002), UNA NOVIA ERRANTE (2007) und LOS MARZIANO (2011) bereits vielfach international ausgezeichnet. MI AMIGA DEL PARQUE ist der vierte Spielfilm der Regisseurin, die selbst als Schauspielerin mitspielt. Der Film hatte seine Premiere auf dem Sundance Festival in der Rubrik Internationaler Spielfilm und gewann den „Special Jury Award“ für das beste Drehbuch.