TE PROMETO ANARQUÍA
Filmfest 2016

Miguel und Johnny sind junge Skater und lieben sich. Die beiden Hauptdarsteller Diego Calva and Eduardo Martínez Peña hat der Regisseur auf Facebook gefunden. Ganz normale Jugendliche eben, die im chaotischen Mexico City das tun, was man als Heranwachsender so tut: seine Sexualität entdecken und Geldsorgen haben. Dann entdecken Sie, wie man viel Geld machen kann, ohne sich groß anzustrengen: mit illegalem Blutkonservenhandel. Als Miguel und Johnny mit Drogenhändlern in Kontakt geraten, die ihr Geschäft mit Schwarzmarkt-Blut für Drogenabhängige treiben, gerät alles aus den Fugen. Zu spät erkennen die Jugendlichen das grausame Geschäft, das Krankenhäuser mit den Drogenopfern treiben. TE PROMETO ANARQUIA ist eine zarte Liebesgeschichte zwischen zwei Männern, die sich zum Kriminaldrama entwickelt und zugleich ein schonungsloses Bild der mexikanischen Realität zeichnet.

tags: Beziehung, Gewalt, Jugend/Coming of Age, Lateinamerika, Sexualität, Spielfilm, Queer

Darsteller: Diego Calva Hernández, Eduardo Eliseo Martinez

Credits

Drehbuch: Julio Hernández Cordón

Kamera: María Secco

Schnitt: Lenz Claure

Musik: Erick Bongcam

Produktionsdesign: Liz Medrano

Kostüme: Andrea Manuel

Ton: Axel Muñoz

Produzent: Maximiliano Cruz , Julio Hernández Cordón, Sandra Gómez

Koproduzent: Benny Drechsel, Karsten Stöter

Produktion (Firma): Interior XIII Cine

Koproduktion (Firma): Rohfilm GmbH

Weltvertrieb: Latido FIlms

Regie: Julio Hernández Cordón

Biografie

Julio Hernández Cordón wurde 1975 in North Carolina als Sohn eines mexikanischen Vaters und einer guatemaltekischen Mutter geboren. Er studierte Kommunikationswissenschaft und Journalismus an der University Rafael Landivar in Guatemala, anschließend Film am Centro de Capacitación Cinematográfica in Mexico City. Sein erster Spielfilm GASOLINA (2008) gewann den Horizonte Award auf dem Filmfest in San Sebastian. Für LAS MARIMBAS DEL INFIERNO (2010) bekam er den Preis der Jury auf dem Miami Film Festival. TE PROMETO ANARQUIA lief im internationalen Wettbewerb auf dem Filmfestival in Locarno.