KÖNIG LAURIN
Filmfest 2016

FSK 0 beantragt, empfohlen ab 6 Jahren.

Theo ist ein bisschen zu klein geraten, aber als Sohn König Dietrichs versucht er alles, um so groß und stark zu werden wie sein Vater. Der hatte einst die Zwerge aus seinem Königreich verbannt, die für fruchtbaren Boden und prachtvolle Rosengärten gesorgt hatten. Theo wird sich auf die Suche nach dem Zwergenkönig Laurin begeben und dabei ganz neue Fähigkeiten an sich entdecken. Eine tolle Neuinterpretation der Sage „König Laurin und der Rosengarten“.


Zu diesem Film können Sie medienpädagogisches Zusatzmaterial downloaden (PDF)


 

tags: Abenteuer, Familie, Jugend/Coming of Age, Natur, Science Fiction/Fantasy, Spielfilm

Darsteller: Florian Burgkart, Volker Zack, Rufus Beck, Dietmar Huhn, Patrick Mölleken

Credits

Drehbuch: Matthias Lang

Kamera: Kaspar Kaven

Schnitt: Theo Strittmatter

Musik: David Reichelt

Produktionsdesign: Maike Althoff

Kostüme: Barbara Schwarz

Ton: Peter Kautzsch

Produzent: Felix von Poser

Koproduzent: Nico Bernhard, Eberhard Müller, Marko Vucic, Annie Brunner, Ursula Werner, Andreas Richter, Thomas Hroch, Gerald Podgoring

Produktion (Firma): Sparkling Pictures

Koproduktion (Firma): Roxy Film GmbH, Eberhard Müller Filmproduktion, Mona Film Produktion GmbH, Bayerischer Rundfunk (BR), Nico Bernhadt Filmproduktion, Luftschloss Filmproduktion

Weltvertrieb: ZDF Enterprises

Verleih: Zorro Film GmbH

Regie: Matthias Lang

Biografie

Matthias Lang wurde 1986 in Bozen geboren. Er begann 2006 an der HFF München Spielfilmregie zu studieren. Es folgten viele Praktika, erst beim BR, später bei Produktionen wie HARRY POTTER UND DIE HEILIGTÜMER DES TODES Teil 1 (2009) und TWO AND A HALF MEN (2010) und ein Job als Video Operator am Set von BRIDESMAIDS (2010). Neben vielen Seminaren und Fortbildungen besuchte Matthias Lang auch eine Drehbuch Masterclass an der UCLA und arbeitete schließlich 2013 als Assistent von Michael Bully Herbig an dessen Sitcom BULLY MACHT BUDDY. 2015 schloss er sein Regiestudium an der HFF ab. KÖNIG LAURIN ist sein Abschlussfilm.