MORRIS AUS AMERIKA
Filmfest 2016

Altersfreigabe

Zur Webseite

Viele Amerikaner kennen Heidelberg – aber die wenigsten haben eine Perspektive auf die Stadt wie der 13-jährige Morris, ein afroamerikanischer Teenager mit ein paar Pfunden zu viel und einer ausgeprägten Liebe zum Hip-Hop. Doch auch er fühlt sich zunächst fremd, nachdem er mit seinem verwitweten Vater Curtis nach Deutschland gezogen ist. Nur Inka, bei der er die Sprache seiner neuen Heimat lernt, und die 15-jährige Katrin scheinen sich für ihn zu interessieren. Schafft Morris es, die ohnehin schon ausreichend komplexen Nöte des Erwachsenwerdens, all die Sehnsüchte und all die Unsicherheiten, auch noch in der Fremde zu überwinden? Regisseur Chad Hartigan überwindet in jedem Falle alle Klischees des generischen Außenseiterdramas und erzählt mit großer Empathie und Einfühlsamkeit von einem Neuankömmling und seinen langsamen Schritten auf dem Weg in eine neue Heimat.

tags: Jugend/Coming of Age, Kulturkonflikt, Liebe, Spielfilm, Stadt

Darsteller: Markees Christmas, Craig Robinson, Lina Keller, Carla Juri, Jakub Gierszal

Credits

Drehbuch: Chad Hartigan

Kamera: Sean McElwee

Schnitt: Anne Fabini

Musik: Keegan DeWitt

Produktionsdesign: Babett Klimmeck

Kostüme: Nana Kolbinger

Produzent*in: Martin Heisler, Gabriele Simon, Adele Romanski, Sara Murphy

Produktion (Firma): Lichtblick Media GmbH

Koproduzent: Michael B. Clark, Alex Turtletaub, Arek Gielnik

Koproduktion (Firma): Beachside Films, INDI FILM GmbH, Südwestrundfunk (SWR)

Weltvertrieb: Visit Films

Verleih: Farbfilm Verleih GmbH

Regie: Chad Hartigan

Biografie

Chad Hartigan, Schauspieler und Regisseur, kam im zypriotischen Nikosia als Sohn eines irischen Vaters und einer amerikanischen Mutter zur Welt. Er schloss die University of North Carolina School of the Arts mit einem Bachelor im Fach Regie ab und debütierte 2008 mit dem Film LUKE AND BRIE ARE ON A FIRST DATE. Seine folgende Produktion THIS IS MARTIN BONNER stellte er auf dem FILMFEST MÜNCHEN 2013 vor.